Dieses Kochbuch ist eine redaktionell zusammengestellte Auswahl unserer 30 besten Zucchini-Rezepte. Um aus allen unseren 3433 Zucchini-Rezepten nach Ihren persönlichen Vorlieben zu filtern, klicken Sie hier.

Die Zucchini ist nicht umsonst eines unserer liebsten Gemüsesorten – sie kann gefüllt werden, verfeinert Nudelsaucen und macht auch auf dem Grill eine gute Figur. Ein echtes Allround-Talent also! Damit Ihnen nicht die Ideen zu diesem wunderbar vielseitigen Gemüse ausgehen, haben wir hier unsere besten Rezepte für Zucchini für Sie zusammengestellt. Wie wäre es zum Beispiel einmal mit Zucchini auf vegetarischem Club-Sandwich, einer smarten Gemüse-Bolognese oder einem fruchtigen Aprikosen-Puten-Geschnetzeltem? Egal zu welchem Anlass, ob für Kinder, für Gäste oder einfach zum selbst genießen – unsere Zucchini-Rezepte bieten für jede Gelegenheit genau das Richtige. Aber sehen Sie selbst, was man alles mit dem beliebten Kürbisgewächs anstellen kann!

Zucchini-Nudeln – schnell, leicht und lecker!

Dieses Gericht zeigt einmal mehr, was man alles aus der Zucchini zaubern kann! Besonders, wenn Sie auf Kohlenhydrate verzichten wollen, oder einfach ein leichtes Mittag- oder Abendessen suchen, sind Zucchini-Nudeln eine echte Alternative. Durch den hohen Wassergehalt haben Zucchini einen geringen Kaloriengehalt, weshalb Sie hier ohne Bedenken zuschlagen können! Für die kalorienarmen Nudeln können Sie einfach eine Zucchini mit einem Spiralschneider in spiralförmige Nudeln schneiden, anschließend kurz dünsten oder in einer Pfanne erhitzen und mit weiteren Zutaten, wie einer schnellen Tomatensauce kombinieren. Falls Sie keinen Spiralschneider zur Hand haben, können Sie genauso gut mit einem Sparschäler Streifen von der Zucchini schneiden und diese bandnudelartigen Streifen dann wie erklärt weiterverarbeiten.

Zucchini im Kuchen – ja das geht!

Hört sich komisch an, ist aber ein genialer Trick, der jeden Kuchen herrlich saftig macht! Reiben Sie einfach ein Stück Zucchini mit der Küchenreibe sehr fein und geben dies unter den Rührkuchenteig. Reduzieren Sie hierbei allerdings die Menge an zugegebener Flüssigkeit im Teig etwas, damit der Kuchen nicht zu matschig wird. Der Wassergehalt in der Zucchini sorgt dann im Kuchen dafür, dass er schön saftig ist und dies auch nach ein bis zwei Tagen bleibt. Probieren Sie es einfach aus!

Kochbücher von A-Z