Rhabarber-Baiser-Kuchen

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Rhabarber-Baiser-Kuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
200 g
1 Prise
70 g
1 Msp.
1
125 g
Für den Belag
3
300 g
100 g
½
1 TL
1 TL
400 g
Außerdem
Mehl für die Arbeitsfläche
Butter für die Form
1 EL
Puderzucker zum Bestauben
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig das Mehl mit dem Salz, Zucker und Zitronenabrieb mischen, auf eine Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit einem großen Messer sämtliche Zutaten krümelig hacken und mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2.

Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

3.

Die Eier trennen und die Eigelbe mit dem Quark, der Hälfte des Puderzuckers, Vanillemark, der Stärke und dem Zitronensaft verrühren. Den Rhabarber waschen, putzen, gegebenenfalls schälen und in 2 cm große Stücke schneiden. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen, die gebutterte Pieform damit auskleiden und dabei einen Rand hochformen. Die Quarkmasse auf dem Boden verstreichen und mit dem Rhabarber belegen. Diesen leicht mit Puderzucker bestauben. Den Kuchen in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 25 Minuten backen.

4.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, den restlichen Puderzucker einrieseln lassen,

5.

weiterschlagen, bis die Masse glänzt und Spitzen zieht. Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen und gitterartig auf den Kuchenspritzen. Den Backofen auf 160°C Ober-und Unterhitze runterschalten und den Kuchen weitere 15 Minuten backen, bis der Eischnee anfängt goldbraun zu werden. Die fertige Pie aus den Ofen nehmen, abkühlen lassen und servieren.

Zubereitungstipps im Video