Rhabarberkuchen mit Baiser

3
Durchschnitt: 3 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Rhabarberkuchen mit Baiser
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 10 min
Zubereitung

Zutaten

für
1
Für den Teig
180 g
140 g
20 g
3
375 g
1 Packung
1 Prise
Für den Belag
1 kg
2 EL
50 ml
Baiserhaube
5
1 Prise
225 g
Puderzucker zum Bestauben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ButterZuckerApfelsaftVanillezuckerEiSalz
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Rhabarber putzen, schälen und schräg in 3 cm griße Stücke schneiden. Den Apfelsaft mit dem Rhabarber erhitzen, einmal kurz aufkochen, in eine Sieb geben und gut abtropfen lassen.
2.
Für den Teig die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und die restlichen Zutaten zugeben, 3-4 Min. unterrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und den abgetropften Rhabarber darauf verteilen, mit Gelierzucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 20 Min. backen. In der Zwischenzeit die Eiweiße mit Salz sehr steif schlagen, unter weiterem Schlagen den Puderzucker einrieseln lassen und zu einer weiß glänzenden schnittfesten Baisermasse schlagen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, die Temperatur auf 180°C zurückschalten und den Baiser wolkig auf der Kuchenoberfläche verteilen. Wieder in den Ofen schieben und 25-30 Min. fertig backen, bis sich die Spitzen goldbraun färben.
3.
Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Den fertigen Kuchen in 20-24 Stücke schneiden und mit Puderzucker bestaubt auf einem Tablett anrichten und servieren.