Rhabarbertarte mit Baiser

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rhabarbertarte mit Baiser
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 20 min
Fertig

Zutaten

für
4
Für den Teig
200 g
1 EL
1
1 Prise
125 g
kalte Butter
weiche Butter für die Form
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für die Füllung
500 g
1
Zitrone Saft
1
200 g
40 g
gemahlene Mandelkerne
Für die Baiserhaube
3
120 g
1 TL
abgeriebene Zitronenschale
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Teigzutaten mit der kalten Butter in Stücken rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Falls nötig, noch ein wenig kaltes Wasser oder Mehl ergänzen. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.
2.
Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Die Tarteform mit Butter auspinseln.
3.
Den Teig ausrollen und in die gebutterte Tarteform legen, dabei einen Rand hochziehen. Mit Backpapier auslegen und die Hülsenfrüchte auf den Boden streuen. Im Backofen ca. 10 Minuten vorbacken. Die Hülsenfrüchte und das Papier wieder entfernen und den Boden weitere ca. 15 Minuten goldbraun fertig backen.
4.
Für die Füllung den Rhabarber waschen, putzen und in 2-3 cm große Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft, dem Vanillemark und dem Zucker in einem Topf unter gelegentlichem Rühren aufkochen lassen. Etwa 5 Minuten sprudelnd kochen und von der Hitze nehmen.
5.
Die Eiweiße steif schlagen und den Puderzucker langsam einrieseln lassen.
6.
Den Boden aus dem Ofen nehmen und auf Grillfunktion umschalten.
7.
Den Boden mit den Mandeln ausstreuen und darauf den Rhabarber füllen. Die Baisermasse darauf setzen und wellenartig verstreichen. Unter dem Grill 5-10 Minuten backen bis sich goldbraune Spitzen bilden. Auskühlen lassen und in Stücke geschnitten servieren.