Ricotta-Schokokuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Ricotta-Schokokuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,9 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 45 min
Zubereitung
fertig in 6 h 45 min
Fertig
Kalorien:
7328
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien7.328 kcal(349 %)
Protein177 g(181 %)
Fett460 g(397 %)
Kohlenhydrate604 g(403 %)
zugesetzter Zucker492 g(1.968 %)
Ballaststoffe41,5 g(138 %)
Automatic
Vitamin A3,3 mg(413 %)
Vitamin D6,7 μg(34 %)
Vitamin E29,3 mg(244 %)
Vitamin K44,2 μg(74 %)
Vitamin B₁1,4 mg(140 %)
Vitamin B₂4,7 mg(427 %)
Niacin57,9 mg(483 %)
Vitamin B₆1,9 mg(136 %)
Folsäure364 μg(121 %)
Pantothensäure6 mg(100 %)
Biotin81,6 μg(181 %)
Vitamin B₁₂11,6 μg(387 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium8.307 mg(208 %)
Calcium3.656 mg(366 %)
Magnesium1.158 mg(386 %)
Eisen68,1 mg(454 %)
Jod237 μg(119 %)
Zink19,5 mg(244 %)
gesättigte Fettsäuren254,4 g
Harnsäure225 mg
Cholesterin1.544 mg
Zucker gesamt545 g

Zutaten

für
1
Für die dunkle Füllung
150 g dunkle Schokolade mind. 70% Kakao
500 g Ricotta
2 EL Puderzucker
20 ml Rum
1 Prise Zimtpulver
Für das Topping
150 g dunkle Schokolade mind. 70 % Kakao
150 ml Schlagsahne
2 Eigelbe
150 g Zucker
60 g geschälte Haselnusskerne
Kakaopulver zum Bestauben
Für den Boden
200 g dunkle Schokoladen-Keks
2 EL Kakaopulver
80 g Butter
Für die weiße Füllung
150 g weiße Kuvertüre
500 g Ricotta
1 EL Schlagsahne
1 EL Zitronensaft
½ TL Bio-Zitronenschale
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RicottaSchokoladeSchlagsahneZuckerButterKakaopulver

Zubereitungsschritte

1.
Einen Tortenring (oder Springformrand) von 24 cm Durchmesser auf eine Platte stellen. Die Kekse im Blitzhacker zu Krümeln verarbeiten und mit dem Kakao mischen. Die Butter schmelzen und untermischen. Die Brösel auf den Boden der Form geben und mit einem Löffel gut andrücken, den Boden kalt stellen.
2.
Die weiße Kuvertüre klein hacken und über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen lassen. Den Ricotta in einem Sieb gut abtropfen lassen und mit der Sahne, dem Zitronensaft und Zitronenabrieb glatt rühren. Die flüssige Schokolade wieder etwas abkühlen lassen und mit dem Ricotta gut verrühren. Auf dem Kuchenboden verteilen, glatt streichen und ca. 45 Minuten kühlen.
3.
Die dunkle Schokolade ebenfalls hacken und schmelzen lassen. Den Ricotta ebenso gut abtropfen lassen und mit dem Puderzucker, Rum und Zimt glatt rühren. Den Ricotta und die abgekühlte Schokolade zügig zu einer glatten Creme verrühren und auf den Kuchen geben. Glatt streichen und weitere ca. 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.
4.
Für das Topping die dunkle Schokolade grob hacken und zusammen mit der Sahne schmelzen lassen, dabei zu einer homogenen Masse verrühren, dann vom Herd ziehen. Die Eigelbe mit 2 EL Wasser mit dem Handrührgerät hell-cremig aufschlagen. Dann zur Schokoladenmasse geben und mit dem Rührgerät verquirlen. Etwa 7 Minuten rühren, bis Masse Zimmertemperatur erreicht hat. Dann über den Kuchen gießen, glatt verstreichen und weitere ca. 3 Stunden kühlen.
5.
Den Zucker mit 6-7 EL Wasser in einer Pfanne zu dunklem Karamell schmelzen lassen, dies dauert etwa 6 Minuten. Dann die Haselnüsse im Karamell schwenken, auf ein Backpapier gießen und erstarren lassen.
6.
Das kalte Nuss-Karamell in Stücke brechen und den Kuchen damit garnieren. Mit Kakao bestaubt und in Stücke geschnitten servieren.