Rinderfilet-Sauerbraten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rinderfilet-Sauerbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 12 h 50 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
700 g
5 EL
1 Bund
2
4
30 g
frische Ingwer
4
4
2 TL
750 ml
trockener Rotwein
800 ml
4 EL
2 TL
80 g
40 g
dunkle Kuvertüre
3 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KalbsfondRotweinRinderfiletCranberryÖlIngwer
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Suppengrün waschen, putzen und klein schneiden. Zwiebeln schälen und grob zerkleinern. Knoblauch schälen und grob hacken. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.
2.
Rinderfilet mit Pfeffer würzen und in einer Pfanne in 2 El Öl rundum scharf anbraten, herausnehmen. Suppengrün, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Gewürze im Bratfett scharf anbraten und mit Rotwein ablöschen. Rinderfond, Rotweinessig und Zucker zugeben. Das Fleisch und die lauwarme Marinade in einen passenden Gefrierbeutel geben, verschließen und über Nacht darin marinieren.
3.
Fleisch aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. In 1 El Öl rundherum scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und in Alufolie wickeln. Marinade durch ein Sieb in einen Topf gießen. Gemüse gut abtropfen lassen.
4.
Gemüse, Kräuter und Gewürze in einer Pfanne im übrigen Öl scharf anbraten, dann mit 1,2 l Marinade ablöschen und bei starker Hitze auf die Hälfte reduzieren lassen. Durch ein feines Sieb in einen anderen Topf gießen, Cranberries zugeben und die Sauce nochmals auf die Hälfte reduzieren lassen.
5.
Zwischenzeitlich das Fleisch im vorgeheizten Backofen (180°C; zweite Schiene von unten) ca. 10-15 Minuten garen. Fein zerkleinerte Kuvertüre in die Sauce einrühren, schmelzen lassen und mit Salz und Balsamico-Essig würzen, abschmecken.
6.
Zum Servieren das Filet in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. Dazu gibt’s Salbeikartoffeln