Rinderroulade mit Edelzwiebelsoße und Knödelgröstl

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rinderroulade mit Edelzwiebelsoße und Knödelgröstl
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Päckchen fertiger Kartoffelkloßteig aus dem Kühlregal
4 Rinderrouladen
Salz
Pfeffer
100 g Frischkäse
8 Streifen Frühstücksspeck
1 kleines Glas Basilikum-Pesto
200 g Schalotten
1 EL Öl
200 ml Brühe
¼ l trockener Rotwein
1 Lorbeerblatt
Saucenbinder nach Belieben
3 EL Butterschmalz
1 Zweig frischer Basilikum
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Klöße nach Packungangabe zubereiten und abtropfen lassen.
2.
Die Rinderrouladen auf der Innenseite salzen, pfeffern und mit dem Frischkäse bestreichen. Den Frischkäse mit je zwei Scheiben Frühstücksspeck belegen und Pesto darauf streichen. Dann die Seiten einschlagen und die Rouladen zusammen rollen und mit einem Zahnstocher feststecken. Schalotten schälen, halbieren und die Wurzel zurück schneiden.
3.
In einem Topf die Rouladen in wenig Öl von allen Seiten scharf anbraten und anschließend aus dem Topf nehmen. Dann die Schalotten in verbliebenen Fett kurz anbraten, mit der Brühe und dem Wein ablöschen, das Lorbeerblatt hinzu geben und dann die Rouladen drauf setzen, Topf schließen und die Rouladen ca. 50-70 Minuten schmoren lassen. Die Rouladen heraus nehmen, die Soße mit etwas Soßenbinder eindicken, abschmecken.
4.
Die Klöße in Ecken schneiden und in Butterschmalz goldbraun anbraten.
5.
Die Zahnstocher entfernen, und die Rouladen schräg aufschneiden.
6.
Rouladen mit Klößen und der Schalottensoße anrichten, mit frischem Basilikum garnieren und heiß servieren.