print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Gesundes Grundrezept

Rinderrouladen mit Pflaumen-Maronen-Füllung

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Rinderrouladen mit Pflaumen-Maronen-Füllung

Rinderrouladen mit Pflaumen-Maronen-Füllung - Ein Klassiker in neuem Gewand. Foto: Iris Lange-Fricke

Health Score:
Health Score
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h 30 min
Fertig
Kalorien:
838
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die essbaren Früchte der Edelkastanie punkten nicht nur mit reichlich B-Vitaminen, sondern auch mit vielen Ballaststoffen – zusammen mit den getrockneten Pflaumen bringen sie unsere Verdauung also ordentlich in Schwung.

Um die Farbe der Früchte zu erhalten und das Wachstum von Mikroorganismen zu hemmen, wird Trockenobst geschwefelt, also mit Schwefeldioxid behandelt. Für die meisten Menschen ist das unbedenklich, weil ein körpereigenes Enzym den Stoff abbaut. Personen, die von diesem Enzym weniger haben, können mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Kopfschmerzen reagieren. Bei Asthmatikern können die Schwefelverbindungen zudem Asthmaanfälle hervorrufen (Sulfitasthma). Wer auf Nummer sichergehen will, greift zu der ungeschwefelten Variante. Es essen Kinder mit oder Sie möchten einfach so auf Alkohol verzichten? Auch kein Problem: Ersetzen Sie den Rotwein dann einfach durch mehr Rinderfond. Zu den Rouladen passen Petersilienkartoffeln oder Kartoffelklöße.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien838 kcal(40 %)
Protein50 g(51 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate76 g(51 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe27,8 g(93 %)
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E14,6 mg(122 %)
Vitamin K112,5 μg(188 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin22,7 mg(189 %)
Vitamin B₆1,3 mg(93 %)
Folsäure162 μg(54 %)
Pantothensäure2,9 mg(48 %)
Biotin17 μg(38 %)
Vitamin B₁₂10 μg(333 %)
Vitamin C153 mg(161 %)
Kalium2.563 mg(64 %)
Calcium205 mg(21 %)
Magnesium142 mg(47 %)
Eisen9 mg(60 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink11,8 mg(148 %)
gesättigte Fettsäuren6,9 g
Harnsäure388 mg
Cholesterin114 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Portionen
200 g
Maronen (vorgegart; vakuumiert)
300 g
2
rote Zwiebeln (200 g)
1
½
80 g
½ Stange
4
Rinderrouladen (à ca. 200 g; fertig plattiert)
5 EL
30 g
400 ml
Rinderfond (Glas)
150 ml
1
4
1 EL
650 g
1 TL
1 Prise
1 EL
1
Zubereitung

Küchengeräte

1 Römer- Topf

Zubereitungsschritte

1.

Maronen hacken. Pflaumen fein würfeln. Zwiebeln schälen, 1 fein würfen, die andere in Streifen schneiden. Möhre, Petersilienwurzel, Knollensellerie und Lauch waschen und klein schneiden.

2.

Rouladen waschen, trocken tupfen, kräftig salzen und pfeffern. Rouladen mit Maronen, 3⁄4 der Pflaumen und Zwiebelwürfeln belegen, aufrollen und mit Rouladennadeln zusammenstecken.

3.

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Rouladen darin von allen Seiten bei starker Hitze 5–8 Minuten braten. Rouladen aus der Pfanne nehmen und in einen gewässerten Römertopf legen.

4.

1 EL Öl in die Pfanne geben. Zwiebelstreifen, Möhre, Petersilienwurzel, Knollensellerie und Lauch bei mittlerer Hitze 5 Minuten braten. Tomatenmark zugeben und kurz anrösten. Mit Rinderfond ablöschen, umrühren und die Röststoffe vom Boden kratzen. Fond mit Gemüse und Wein über die Rouladen gießen. Restliche Pflaumen, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und Kräuter der Provence zugeben.

5.

Römertopf schließen und in den kalten Backofen auf ein Backrost stellen. Rouladen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 1 1⁄2–2 Stunden garen.

6.

Währendessen Rotkohl putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Kohl mit 1⁄4 TL Salz 5 Minuten gut durchkneten. Dann mit Pfeffer, Zucker, Zimt, Essig und restlichem Öl vermengen. Orangen schälen, in Stücke schneiden und mit dem Kohl mischen.

7.

Rouladen aus dem Römertopf nehmen und warm halten. Gewürze aus dem Saucenfond entfernen. Fond durch ein Sieb in einen Topf geben, 3–4 EL von dem weichgekochten Gemüse aus dem Sieb nehmen und zusammen mit dem Saucenfond pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Rouladen mit der Sauce und dem Rotkohlsalat servieren.

Schreiben Sie den ersten Kommentar