Rindfleischpfanne

Italienischer Art
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rindfleischpfanne
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
469
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien469 kcal(22 %)
Protein40 g(41 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,8 g(16 %)
Automatic
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4 mg(33 %)
Vitamin K34,7 μg(58 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin17,7 mg(148 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin14,1 μg(31 %)
Vitamin B₁₂7,9 μg(263 %)
Vitamin C41 mg(43 %)
Kalium1.386 mg(35 %)
Calcium109 mg(11 %)
Magnesium100 mg(33 %)
Eisen6,2 mg(41 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink9,2 mg(115 %)
gesättigte Fettsäuren6,9 g
Harnsäure273 mg
Cholesterin94 mg
Zucker gesamt11 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
1
150 g
50 g
breite Bandnudeln
150 g
2 TL
330 g
mageres Rindfleisch ohne Knochen
2 EL
250 ml
zerriebenes Lorbeerblatt
1 TL
luftgetrocknete Zwiebelwürfel
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Zitrone auspressen. Auberginen unter kaltem Wasser awaschen, in Scheiben schneiden, mit dem Zitronensaft beträufeln, mit Salz würzen und 1/2 Stunde zugedeckt stehen lassen.

2.

Nudeln in Salzwasser garen, dann abgießen. Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Zucchinischeiben in heißem Öl in einer Pfanne erhitzen und bei geringer Hitze 10 Minuten schmoren lassen.

3.

Fleisch abwaschen und in etwa 4 cm lange Streifen schneiden. Mit Pfeffer, Salz, Rosmarin würzen, zu den Zucchinischeiben geben und weitere 5 Minuten garen lassen. Das bittere Auberginenwasser abgießen und die Auberginenscheiben ebenfalls in die Pfanne geben.

4.

Alles weitere 15 Minuten garen. Sobald Fleisch und Gemüse weich sind, das Tomatenmark hinzufügen und gut unterrühren, mit Gemüsesaft ablöschen und das halbe zerriebene Lorbeerblatt und die Zwiebelflocken untermengen. Alles noch einmal aufkochen lassen, mit Knochblauchsalz, Basilikum und Oregano würzen und die Nudeln untermischen.