Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Roseneis, kandierte Rosen und Florentiner

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Roseneis, kandierte Rosen und Florentiner
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 7 h 50 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
6
Portionen
Für die kandierten Rosen
6
kleine Rosés Bio
1
Für das Roseneis
3 TL
Hibiskustee (getrocknete Malvenblüten)
40 g
1 EL
1
1 EL
1 TL
125 g
50 g
Florentiner
100 g
gemahlene Mandeln
70 g
5 EL
50 g
gemahlene Pistazien
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RoséZuckerZuckerHonigZitronensaftCrème fraîche
Einkaufsliste drucken
Produktempfehlung
Passt sehr gut zu Mandelbiskuits.

Zubereitungsschritte

1.
Eiweiß leicht schaumig aufschlagen, die Rosenblüten Blätter uns Stiel damit einpinseln und rundherum mit Zucker bestreuen, in Zucker wenden.
2.
Einige Stunden trocknen lassen.
3.
Für das Roseneis 200 ml Wasser mit dem Malvenblütentee aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen, dann abseihen.
4.
Im Tee den Zucker auflösen, Rosenwasser dazugeben und im Kühlschrank erkalten lassen.
5.
Dann das Eiweiß mit dem Honig und Zitronensaft cremig schlagen. Creme fraiche, geschlagene Sahne, Tee verrühren und das Eiweiß unterrühren. Die Masse in die laufende Eismaschine füllen und in 10-20 Minuten gefrieren lassen. Oder in eine flache Schüssel füllen und für 4-5 Stunden einfrieren dabei die ersten 2 Stunden alle 20-30 Min. kräftig durchrühren damit sich keine all zu großen Eiskristalle bilden.
6.
Für die Florentiner die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, bis sie anfangen zu duften.
7.
Zucker und Wasser aufkochen und ca. 1 Min. kochen lassen. Mandeln und Pistazien unterrühren, vom Herd ziehen und etwas abkühlen lassen. Dann auf Backpapier geben, eine 2. Lage Backpapier oben aufgeben und mit dem Nudelholz sehr dünn ausrollen. Für 2 Std. ins Gefriergerät geben. Oberes Backpapier abziehen. Nussmasse 12-15 Minuten im vorgeheizten Backofen (160°C) backen. Herausnehmen, abkühlen lassen, dann in Stücke brechen.
8.
Vom Eis Kugeln oder Nocken abstechen und nach Belieben mit den Rosen udn den Florentinern servieren.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar