Rosmarin-Walnüsse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rosmarin-Walnüsse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 35 min
Fertig
Kalorien:
8
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 g enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien8 kcal(0 %)
Protein0 g(0 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate0 g(0 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin K0 μg(0 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0 mg(0 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure1 μg(0 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0,4 μg(1 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium5 mg(0 %)
Calcium1 mg(0 %)
Magnesium1 mg(0 %)
Eisen0 mg(0 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0 mg(0 %)
gesättigte Fettsäuren0,1 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt0 g

Zutaten

für
250
Zutaten
2 EL Walnussöl oder Pflanzenöl
250 g Walnusskerne (halbiert oder in großen Stücken)
2 TL grobes Salz
2 EL gehackter Rosmarin
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WalnusskernWalnussölRosmarinSalz
Produktempfehlung

Rosmarin zeigt sich in Topfkultur ebenso wuchsfreudig wie im Kräutergarten und besitzt ein kräftiges, leicht kampferartiges Aroma.

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 180 °C (Gasherd Stufe 2- 3) vorheizen.

2.

Ein Backblech mit dem Öl bestreichen und einige Minuten im Ofen leicht erwärmen. Die Nüsse darauf geben und durchmischen, bis sie gleichmäßig mit Öl überzogen sind.

3.

Mit Salz und Rosmarin bestreuen und erneut durchmischen.

4.

Die Walnüsse 10-15 Minuten im Ofen rösten, dabei häufig durchmischen, bis sie gleichmäßig etwas gebräunt sind. Völlig abkühlen lassen und in einem Glas mit Schraubverschluss aufbewahren.