Safran-Risotto

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Safran-Risotto
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
448
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien448 kcal(21 %)
Protein10 g(10 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate59 g(39 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,7 g(6 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E0,5 mg(4 %)
Vitamin K1,8 μg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3,1 mg(26 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure10 μg(3 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin2,9 μg(6 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium155 mg(4 %)
Calcium158 mg(16 %)
Magnesium33 mg(11 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod15 μg(8 %)
Zink2 mg(25 %)
gesättigte Fettsäuren10,8 g
Harnsäure67 mg
Cholesterin43 mg
Zucker gesamt0 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Schalotte
4 EL Butter
300 g italienischer Risottoreis
125 ml Weißwein
1 l heiße Hühnerbrühe
g Safran (Fäden oder Pulver)
50 g frisch geriebener Parmesan
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeißweinButterParmesanSafranSchalotteSalz
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Schalotte schälen, fein würfeln und in 2 EL Butter in einem weiten Topf glasig dünsten. Den Reis zugeben und bei schwacher Hitze so lange rühren, bis er hell und durchscheinend aussieht.

2.

Nun den Wein und eine Tasse heißer Brühe angießen und rühren, bis die Flüssigkeit aufgenommen, bzw. verdampft ist, und so immer wieder etwas Brühe nachgiessen, bis alles verbraucht ist.

3.

Safran im letzten Brühe-Rest auflösen und in den Reis rühren. (Kochdauer ca. 25 Min. ) Das Risotto soll weich aussehen, aber innen noch Biss haben. Nun restliche Butter und Parmesan einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.