Filtern nach
sortieren
Sortieren nach
X
  • Kalorien
  • Fertig in
  • Relevanz
  • Bewertung
  • Health Score

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit und dafür haben wir für Sie auf dieser Seite viele Weihnachtsplätzchen-Rezepte von EAT SMARTER zusammengestellt. Probieren Sie doch mal leckere Zimtsterne, würzige Pfeffernüsse, exotische Kokosmakronen oder unseren süßen Baumschmuck aus! Die Plätzchenrezepte für Weihnachten sind nicht nur ausgesprochen lecker – noch dazu sind sie sogar richtig gesund. In unseren Rezepten verwenden wir viele natürliche Zutaten wie Nüsse und Früchte, weniger Zucker als herkömmliche Weihnachtsplätzchen-Rezepte und überwiegend Vollkornmehlsorten. 

Nun fehlen nur noch die idealen Ausstecher, Plätzchenstempel und Co., um Ihre weihnachtlichen Plätzchen zu verzieren. Lassen Sie sich von unseren Plätzchen für Weihnachten begeistern. Wer es schokoladig mag, dem werden Schoko-Schneebälle, Schoko-Makronen und Schoko-Nüsse garantiert schmecken. Plätzchen mit buntem Zuckerguss bringen zudem Farbe auf den Teller. Also ran an die Ausstecher und viel Spaß beim Nachbacken!

Die besten Plätzchenrezepte für Weihnachten

Ob einfache Plätzchen, Plätzchen mit Marmelade oder Plätzchen zum Ausstechen – hier ist garantiert für jeden das passende Weihnachtsplätzchen-Rezept dabei. Zu den absoluten Klassikern auf dem Plätzchenteller gehören Spekulatius-Kekse mit Mandeln, Himbeer-Spitzbuben oder Vanillekipferl

Weihnachtliche Plätzchen backen mit Kindern – die besten Rezepte

Plätzchen backen ist besonders für die Kleinsten ein ganz besonderes Erlebnis. Einfache Rezepte mit nicht zu vielen Zutaten wie zum Beispiel Schoko-Herz-Plätzchen mit Nüssen oder Lebkuchensterne sind für Kinder bestens geeignet, wobei das Verzieren der Plätzchen natürlich ein besonderer Pluspunkt ist. Für das Dekorieren der Weihnachtsplätzchen-Rezepte eignen sich Lebensmittelfarbe, Zuckerguss, Schokoladenkuvertüre, gehackte Nüsse oder aber bunte Zuckerperlen, also alles, was bunt ist, schön aussieht und lecker schmeckt. Da Kinder gerne mal vom rohen Plätzchenteig naschen, empfiehlt es sich, Plätzchen zu backen, in denen keine Eier verwendet werden. Greifen Sie daher zum Beispiel auf Schokoladenherzen aus Knusperteig oder aber Tannenbäume mit Schokoschnee zurück – hier ist Naschen erlaubt!

Weihnachtsplätzchen richtig aufbewahren

Sie haben fleißig Weihnachtsplätzchen-Rezepte gebacken und fragen sich nun, wie Sie die Plätzchen richtig lagern können? Ein paar Tipps zum Plätzchen aufbewahren helfen, um möglichst lange etwas von den süßen Naschereien zu haben.

Lassen Sie nach dem Backen die Plätzchen für Weihnachten vollständig auskühlen und Glasuren komplett trocknen. Lagern Sie die Plätzchen kühl, dunkel und bestenfalls sortenrein in luftdicht verschließbaren Keks- oder Tupperdosen. Zudem sollten Sie die Plätzchen-Lagen voneinander trennen, beispielsweise mit Back- oder Pergamentpapier. Knusprige Plätzchen sollten nicht zu lange in Kontakt mit Außenluft kommen, da sie ansonsten Feuchtigkeit ziehen und die Knusprigkeit verlieren. Weiches Gebäck wird hingegen hart. Um weihnachtliche Plätzchen wie saftige Lebkuchen oder Zimtsterne länger frisch zu halten, können Sie eine Apfelscheibe mit in die Keksdose legen, welche Feuchtigkeit abgibt. Das Apfelstück sollte alle zwei Tage gewechselt werden, um Schimmel zu vermeiden.

Rezepte filtern
X
Abbrechen
Rezepte filtern
Kategorien
Zutaten
Zutat einschließen
Zutat ausschließen
Health Score
Anzahl der Zutaten
max. Kalorien
max. Zubereitungszeit
Schwierigkeit
Lifestyle
Diäten
Länder / Regionen
Abbrechen
Rezepte filtern