Sardinenbällchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Sardinenbällchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 35 min
Fertig
Kalorien:
334
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien334 kcal(16 %)
Protein29 g(30 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,2 g(4 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D14,2 μg(71 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin K39,9 μg(67 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin18,7 mg(156 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure30 μg(10 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin15,2 μg(34 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium624 mg(16 %)
Calcium162 mg(16 %)
Magnesium40 mg(13 %)
Eisen3,8 mg(25 %)
Jod44 μg(22 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren3,4 g
Harnsäure449 mg
Cholesterin76 mg
Zucker gesamt1 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1
2
1 Handvoll
500 g
kleine Sardine
70 g
1 EL
geriebener Pecorino
1
Pfeffer aus der Mühle
½ TL
Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitungsschritte

1.
Den Knoblauch häuten und zusammen mit den abgetropften Sardellenfilets fein hacken. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.
2.
Die Fische waschen und die Köpfe entfernen. Am Bauch aufschneiden und die Mittelgräte herauslösen, anschließend gut waschen und trocken tupfen. Die Fische nun mit einem großen Messer klein hacken. In eine Schüssel geben und mit den Knoblauch-Sardellen, der Petersilie, 2-3 EL Bröseln, Pecorino und dem Ei vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenabrieb würzen und falls nötig noch Brösel untermischen bis sich die Masse gut formen lässt. Dann daraus mit feuchten Händen kleine Bällchen formen und in den übrigen Bröseln wälzen. Im heißen Fett (ca. 170°C) portionsweise goldbraun ausbacken, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren.