Sauerbraten vom Wildschwein

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sauerbraten vom Wildschwein
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Kalorien:
448
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien448 kcal(21 %)
Protein33 g(34 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate8 g(5 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe1,2 g(4 %)
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K9 μg(15 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin15,3 mg(128 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure16 μg(5 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin5,5 μg(12 %)
Vitamin B₁₂8,3 μg(277 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium907 mg(23 %)
Calcium55 mg(6 %)
Magnesium58 mg(19 %)
Eisen4,7 mg(31 %)
Jod28 μg(14 %)
Zink4 mg(50 %)
gesättigte Fettsäuren8,7 g
Harnsäure267 mg
Cholesterin118 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 kg
1
100 g
2
1 l
trockener Rotwein
250 ml
1 Zweig
1 Zweig
2
2
1 TL
1 TL
2 EL
1 EL
Produktempfehlung

Bitte beachten: Das Fleisch muss 3 Tage marinieren.

Zubereitungsschritte

1.

Wildbret von Fett, Häuten und Sehnen befreien. Waschen, trockentupfen und in eine Schüssel legen. Möhre, Sellerie und Zwiebeln putzen, klein schneiden und dazugeben. Wein mit Essig vermischen und darübergießen. Rosmarin, Thymian und Lorbeerblätter zugeben. Die anderen Gewürze in ein Mullsäckchen füllen und ebenfalls einlegen. Fleisch zugedeckt im Kühlschrank 3 Tage marinieren, dabei täglich wenden.

2.

Fleisch aus der Marinade heben und trockentupfen. Die Marinade durch ein Sieb gießen, Lorbeer und Gewürzsäckchen entfernen.

3.

Schmalz in einem Bräter erhitzen, Fleisch darin rundum kräftig anbraten, salzen, pfeffern und herausheben. Abgetropftes Gemüse und Kräuter aus der Marinade in den Bräter geben und kurz anrösten. Das Apfelkraut unterrühren und 1 Minute karamellisieren lassen. 0,5 l der Marinade zugießen und aufkochen lassen. Braten hineinlegen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 2 Stunden schmoren, bis er schön weich ist. Zwischendurch, wenn nötig, Marinade zugießen.

4.

Sauerbraten aus dem Bräter heben, die Soße durch ein Sieb passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Braten zum Servieren in dünne Scheiben schneiden.

Schlagwörter