Sauerkraut mit Schweinerippchen und Wurst

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sauerkraut mit Schweinerippchen und Wurst
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Kalorien:
1197
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.197 kcal(57 %)
Protein75 g(77 %)
Fett93 g(80 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe5,2 g(17 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E9,2 mg(77 %)
Vitamin K94,1 μg(157 %)
Vitamin B₁2 mg(200 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin32,5 mg(271 %)
Vitamin B₆1,8 mg(129 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure3,1 mg(52 %)
Biotin15 μg(33 %)
Vitamin B₁₂8,1 μg(270 %)
Vitamin C53 mg(56 %)
Kalium1.677 mg(42 %)
Calcium133 mg(13 %)
Magnesium112 mg(37 %)
Eisen7,5 mg(50 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink11,4 mg(143 %)
gesättigte Fettsäuren34,7 g
Harnsäure514 mg
Cholesterin255 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g Schweinerippe küchenfertig, mit Knochen
250 g Rindfleisch küchenfertig, aus der Schulter
250 g Schweinefleisch küchenfertig, aus der Schulter
250 g Kalbfleisch küchenfertig, aus der Schulter
Öl zum Anbraten
1 Zwiebel
200 g Weißkohl
500 g Sauerkraut
20 g getrocknete Steinpilze
80 g getrocknete Pflaumen
80 g durchwachsener gewürfelter Speck
200 g Cabanossi polnische Wurst
1 EL Pflaumenmus
2 Lorbeerblätter
½ TL Piment
Pfeffer aus der Mühle
Salz
80 ml Madeira

Zubereitungsschritte

1.
Die Schweinerippen in einen Topf geben, mit 1 l Wasser bedecken und ca. 1 Stunde kochen. Das restliche Fleisch waschen, trocken tupfen, in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Pfanne mit 2 EL Butterschmalz anbraten, das Tomatenmark einrühren und mit 200 ml Kochsud ablöschen. Ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Zwiebel abziehen und klein hacken.
2.
Den Weißkohl waschen, putzen, dünn raspeln und das Sauerkraut auspressen. Den Speck in einem großen Kochtopf auslassen, die Zwiebel zugeben und glasig schwitzen. Den Kohl und das Kraut zugeben und kurz mitschwitzen.
3.
Die Pilze in warmem Wasser einweichen und zerkleinern. Die Pflaumen klein schneiden und zusammen mit den Pilzen zum Kraut geben. 300-400 ml von dem Knochensud hinzugeben und alles gut durchrühren. Alles solange kochen, bis der Kohl weich ist. Dann das angebratene Fleisch, mit dem Bratensud und die Cabanossi in den Kochtopf geben. Das Pflaumenmus mit den Gewürzen und dem Madeira hinzufügen. Alles gut durchrühren und 1-1 1/2 Stunden im geschlossenen Topf bei milder Hitze dünsten. Dabei immer wieder gut durchrühren, damit das Bigos nicht anbrennt. Auf Tellern anrichten und heiß servieren.