Schinkenspeck kalt räuchern

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schinkenspeck kalt räuchern
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
3,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Kalorien:
380
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien380 kcal(18 %)
Protein52 g(53 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate0 g(0 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K0 μg(0 %)
Vitamin B₁2,2 mg(220 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin17,6 mg(147 %)
Vitamin B₆1,3 mg(93 %)
Folsäure8 μg(3 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin6,5 μg(14 %)
Vitamin B₁₂4 μg(133 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium698 mg(17 %)
Calcium5 mg(1 %)
Magnesium58 mg(19 %)
Eisen2,8 mg(19 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink4,9 mg(61 %)
gesättigte Fettsäuren7,2 g
Harnsäure365 mg
Cholesterin175 mg
Zucker gesamt0 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg selbstgepökelter Schinkenspeck
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Schinkenspeck

Zubereitungsschritte

1.

Zunächst müssen Sie die Holzstückchen zum Rauchen bringen. Wenn Sie auf dem Grill räuchern, empfiehlt sich Holzkohle als Hilzequelle. Sobald die Kohle anfängt, weiß zu werden, können Sie die Holzslückchen auf einer Lage Aluminiumfolie verteilen und diese dann auf den Rost oberhalb der glimmenden Kohle legen, um den gewünschten Rauch zu erzeugen. Damit die Holzstückchen länger rauchen, sollten Sie diese zuvor eine Weile wässern. Darüber hinaus ist es ratsam, einen Wassersprüher griffbereit zu haben, um die Holzstückchen befeuchten zu können, falls die Temperatur zu rasch ansteigen sollte

2.

Bringen Sie einen etwa 3 Meter langen Schlauch an der Lüftung des Grills an. Legen Sie den gepökelten Schinkenspeck in das Metallfass und stellen Sie das Fass auf ein mit Aluminiumfolie umwickeltes Gitter. Machen Sie ein Loch in die Aluminiumfolie, stecken Sie das freie Ende des Schlauches hindurch und lassen Sie dieses Stück weit in das Innere des Fasses ragen. Achten Sie dabei darauf, dass das Fass komplett abgedichtet ist. Bringen Sie anschließend im Inneren des Fasses einen Temperaturfühler an. Sowohl die Dauer des Räucherns als auch die Wahl des Holzes richten sich nach Ihrem persönlichen Geschmack. Als Richtwert gelten für ein Fleischstück dieser Größe jedoch 2 Stunden Räucherzeit.