Schmalzgebäck aus Schwaben

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schmalzgebäck aus Schwaben
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
1106
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.106 kcal(53 %)
Protein21 g(21 %)
Fett82 g(71 %)
Kohlenhydrate74 g(49 %)
zugesetzter Zucker17 g(68 %)
Ballaststoffe2,1 g(7 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D3,5 μg(18 %)
Vitamin E2,8 mg(23 %)
Vitamin K11,7 μg(20 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin5,3 mg(44 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure89 μg(30 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin29 μg(64 %)
Vitamin B₁₂2,1 μg(70 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium292 mg(7 %)
Calcium63 mg(6 %)
Magnesium23 mg(8 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink2,1 mg(26 %)
gesättigte Fettsäuren38,8 g
Harnsäure36 mg
Cholesterin506 mg
Zucker gesamt20 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Für den Teig
50 g
1 Prise
150 g
1 EL
1 Msp.
4
Zum Fertigstellen
Frittieröl z. B. Butterschmalz
Puderzucker zum Bestauben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlButterZuckerSalzEiFrittieröl

Zubereitungsschritte

1.
250 ml Wasser mit Butter und Salz zum Kochen bringen. Das Mehl auf einmal in die kochende Flüssigkeit einrühren. So lange rühren, bis der Teig eine "weiße Haut" auf dem Topfboden bildet und "abgebrannt" ist.
2.
Den Teig in eine Rührschüssel geben. Den Zucker mit Backpulver mischen und einarbeiten (Handrührgerät mit Knethaken); die Eier nach und nach unterschlagen und alles zu einem glatten, glänzenden Teig verarbeiten.
3.
In einem weiten Topf das Ausbackfett erhitzen. Es soll so viel Fett sein, dass die Teigbällchen darin schwimmen können.
4.
Von dem Teig mit einem Teelöffel kleine Bällchen abstechen und im heißen Fett (ca. 170°C) portionsweise 2-3 Minuten goldgelb ausbacken. Ab und zu wenden, damit Sie gleichmäßig garen.
5.
Das Gebäck auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen und mit Puderzucker bestaubt servieren.
6.
Dazu nach Belieben Schlagsahne reichen.