Schneller Sauerbraten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schneller Sauerbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
1083
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.083 kcal(52 %)
Protein135 g(138 %)
Fett39 g(34 %)
Kohlenhydrate34 g(23 %)
zugesetzter Zucker17 g(68 %)
Ballaststoffe4,9 g(16 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E8,3 mg(69 %)
Vitamin K31,6 μg(53 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin53,3 mg(444 %)
Vitamin B₆3,2 mg(229 %)
Folsäure112 μg(37 %)
Pantothensäure6,8 mg(113 %)
Biotin37 μg(82 %)
Vitamin B₁₂12,2 μg(407 %)
Vitamin C73 mg(77 %)
Kalium2.538 mg(63 %)
Calcium97 mg(10 %)
Magnesium188 mg(63 %)
Eisen16 mg(107 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink27,4 mg(343 %)
gesättigte Fettsäuren16,2 g
Harnsäure712 mg
Cholesterin376 mg
Zucker gesamt22 g

Zutaten

für
2
Zutaten
200 ml kräftiger Rotwein
400 ml kräftige Gemüsebrühe
2 EL Rinderfond
½ Päckchen Saucenlebkuchen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Schuss Obstessig oder Rotweinessig
6 Scheiben Rinderfilet à 60 g
¼ Rotkohl Blaukraut
1 EL Butterschmalz

Zubereitungsschritte

1.
Den Rotwein um die Hälfte einkochen lassen. Mit Gemüsebrühe aufgießen. Den Rinderfond dazugeben. Den Saucenlebkuchen fein zerkleinern, dazugeben und alles aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und etwa 5 Min. zugedeckt ziehen lassen. Mit dem Pürierstab kräftig durchmixen und mit Salz und Pfeffer würzen. Falls nötig mit etwas Essig abschmecken.
2.
Die Rinderfiletscheiben mit Salz und Pfeffer würzen, in die heiße, aber nicht mehr kochende Sauce legen und 6 Min. ziehen lassen.
3.
Vom Rotkohl den Strunk entfernen und den Rotkohl in feine Streifen schneiden. Rotkohl waschen und abtropfen lassen. In einer Pfanne im Butterschmalz bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren leicht kross braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Anrichten das Blaukraut auf Teller verteilen, das Rinderfilet dazulegen. Die Sauce erneut aufmixen und über das Fleisch verteilen. Als Beilage passen Kartoffelklöße.