Schokodrink, Trüffelpraline und Kuchen zur Hochzeit

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schokodrink, Trüffelpraline und Kuchen zur Hochzeit
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h
Zubereitung
fertig in 1 Tag 3 h
Fertig

Zutaten

für
4
Für den Kuchen
3
70 g
100 g
1 EL
½ TL
Puderzucker zum Bestäuben
Für die dunkle Cremefüllung
½ Päckchen
30 g
250 ml
1 EL
50 g
3 EL
Für die weiße Cremefüllung
20 g
1
30 g
1 EL
geriebene Mandelkerne
75 g
Für die Trüffel
1 TL
100 g
75 g
dunkle Kuvertüre
50 g
1 EL
löslicher Kaffee
35 g
weiche Butter
Für den Schokodrink
4
Kugeln Vanilleeis
100 g
50 ml
50 ml
flüssige Schlagsahne
200 g
halbsteif geschlagene Schlagsahne
250 ml
eiskalte Milch
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Kuchen die Eier trennen, Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Stärkemehl mischen, unterheben. Eiweiß sehr steif schlagen, unterziehen. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, glatt streichen und im Backofen bei 175 °C etwa 20 Minuten backen, rechtzeitig abdecken, damit der Biskuit möglichst wenig Farbe bekommt. Auf ein Gitter stürzen und über Nacht auskühlen lassen, dann halbieren und jede Hälfte einmal quer durchschneiden.
2.
Für die dunkle Creme aus Puddingpulver, Milch und Zucker einen Pudding kochen. Die Schokolade hacken und im heißen Pudding auflösen, Kaffeepulver und Kokosflocken unterrühren, aiskühlen lassen, öfters umrühren.
3.
Für die weiße Creme Zucker mit 20 ml Wasser sirupartig einkochen. Eigelb schaumig schlagen, Sirup unterziehen, unter die weiche Butter rühren und die Mandeln unterziehen. Sahne schlagen und unterheben.
4.
Den Kuchen schichten: Einen Biskuitboden in einen eckigen Backrahmen geben, mit der Hälfte der Schokoladencreme bestreichen und einen weiteren Boden auflegen. Leicht andrücken, mit der hellen Creme bestreichen, einen weiteren Biskuitboden auflegen und leicht andrücken. Die übrge Schokoladencreme daraufstreichen und mit dem letzten Boden bedecken. Für mindestens 3 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Zum Servieren den Backrahmen entfernen und den Kuchen in viereckoge Stücke schneiden. Nach Belieben mit Puderzucker bestauben.
5.
Für den Schokodrink die Schokolade hacken, im Espresso schmelzen, mit 50 ml Sahne und 150 ml Milch mischen und abkühlen lassen. Das Vanilleeis antauen, mit 100 ml Milch cremig rühren und in vorgekühlte Gläser geben. Mit der Espressoschokolade auffüllen und mit der halbsteif geschlagenen Sahne bedecken.
6.
Für die Trüffel die Hälfte der Kokosraspel in einer beschichteten Pfanne goldgelb rösten, abkühlen lassen. Die Kuvertüre hacken, mit der Sahne und dem Kaffee in einen kleinen Topf geben und unter Rühren bei schwacher Hitze schmelzen, dann abkühlen lassen. Die Butter schaumig schlagen, nach und nach die vollständig abgekühlte Schokosahne unterrühren. Die abgetropften Rumrosinen und die Kokosraspel einrühren. Zugedeckt etwa 2 Stunden kalt stellen. Mit einem Löffel kleine Portionen von der Trüffelmasse abnehmen, zwischen den Handflächen zu Kugeln formen und diese in den übrigen Kokosraspeln wälzen.