Schokoladenpralinen mit Karte zum Verschenken (weihnachtlich)

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schokoladenpralinen mit Karte zum Verschenken (weihnachtlich)
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
149
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien149 kcal(7 %)
Protein2 g(2 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker13 g(52 %)
Ballaststoffe1,2 g(4 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,4 mg(3 %)
Vitamin K1 μg(2 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,7 mg(6 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure3 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin0,7 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium235 mg(6 %)
Calcium41 mg(4 %)
Magnesium31 mg(10 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren5,9 g
Harnsäure1 mg
Cholesterin11 mg
Zucker gesamt13 g

Zubereitungsschritte

1.
Sahne aufkochen lassen. Gehackte Kuvertüre unterrühren und schmelzen lassen. Etwas abkühlen lassen.
2.
Butter mit Espressopulver schaumig schlagen und unter die Kuvertüre-Creme rühren. Mindestens 1 Stunde kalt stellen. Anschließend am besten mit einem Teelöffel 40 Portionen abstechen und Kugeln formen.
3.
Die Schokolade zum Überziehen klein hacken und mit dem Palmfett langsam über heißem, nicht kochenden Wasserbad schmelzen. Zur Seite stellen, unter Rühren etwas abkühlen lassen. Die Pralinen nacheinander in die Schokolade geben und mit einer Pralinengabel wieder herausholen. Abtropfen lassen und auf einem Backpapier fest werden lassen.
4.
Sahne mit Puderzucker zu einem dickflüssigen Guss anrühren und mit einer Spritztüte nach Belieben die Pralinen dekorieren. Wieder trocknen lassen, trocken und gekühlt aufbewahren.