Schweinebraten mit Blaukraut und Kartoffelknödeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schweinebraten mit Blaukraut und Kartoffelknödeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h 10 min
Fertig
Kalorien:
1046
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.046 kcal(50 %)
Protein58 g(59 %)
Fett54 g(47 %)
Kohlenhydrate76 g(51 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe11,5 g(38 %)
Automatic
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E6,3 mg(53 %)
Vitamin K167,5 μg(279 %)
Vitamin B₁2,8 mg(280 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin27,4 mg(228 %)
Vitamin B₆1,8 mg(129 %)
Folsäure191 μg(64 %)
Pantothensäure3,4 mg(57 %)
Biotin27,9 μg(62 %)
Vitamin B₁₂1,8 μg(60 %)
Vitamin C173 mg(182 %)
Kalium2.356 mg(59 %)
Calcium191 mg(19 %)
Magnesium163 mg(54 %)
Eisen8,7 mg(58 %)
Jod24 μg(12 %)
Zink10,7 mg(134 %)
gesättigte Fettsäuren21,2 g
Harnsäure530 mg
Cholesterin261 mg
Zucker gesamt23 g

Zutaten

für
6
Für den Braten
1 ½ kg Schweineschulter küchenfertig, mit Schwarte, ohne Knochen
Salz
½ TL Pfefferkörner
½ TL Pimentkörner
1 Nelke
1 TL getrockneter Majoran
2 mittelgroße Möhren
100 g Petersilie
1 Stange Lauch
400 g Schweineknochen
1 EL Pflanzenöl
400 ml Fleischbrühe
400 ml Bier
Für den Rotkohl mit Äpfeln
1 Rotkohl ca. 1 kg
2 Äpfel
1 Zwiebel
2 EL Schweineschmalz
100 ml Rotweinessig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Zucker
¼ TL gemahlene Nelke
Kartoffelklöße
1 kg Kartoffeln
130 g Mehl
2 Eier
Salz
2 altbackene Brötchen
20 g Butterschmalz
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 220° Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Schwarte von dem Fleisch mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen. 1TL Salz, Pfeffer, Pimentkörner, Gewürznelke und Majoran im Mörser zerstoßen. Das Fleisch gut mit der Gewürzmischung einreiben. Die Möhre, Petersilie und den Lauch putzen, waschen und grob hacken. Die Schweineknochen kalt abspülen. Den Boden eines Bräters mit dem Öl ausstreichen. Den Braten (mit der Schwarte nach oben) hineinlegen, gehacktes Gemüse und Knochen dazugeben. Den Braten auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen schieben und 15 Minuten anbraten. Die Fleischbrühe und das Bier angießen und weitere 30 Minuten garen. Die Temperatur auf 200°C Ober-und Unterhitze runterschalten und den Braten weitere 1 1/4 Stunden im Ofen braten lassen. Zwischenzeitlich den Rotkohl putzen, die äußeren Blätter entfernen, den Kohl vierteln, von dem harten Strunk befreien, waschen, abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden. Die Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Das Schmalz in einem Topf erhitzen, den Kohl und die Zwiebel darin andünsten. Den Essig und 100 ml Wasser angießen. Die Äpfel und Gewürze zufügen. Den Kohl 50-60 Minuten schmoren lassen. Inzwischen die Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser 20 Minuten kochen.
2.
Die Semmeln in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden und im heißen Butterschmalz unter häufigem Wenden goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Kartoffeln abgießen und die heißen Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit Mehl, Eiern und Salz zu einem Teig verkneten. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Mit feuchten Händen aus dem Kartoffelteig Knödel formen, jeden Knödel mit gerösteten Semmelwürfeln füllen und im heißen Wasser 20 Minuten gar ziehen lassen. Den Bräter aus dem Ofen nehmen und das Fleisch rausheben. Die Schmorflüssigkeit mit dem Gemüse und Knochen durch ein Sieb passieren und die Flüssigkeit in einem Topf auffangen. Den Bratensatz mit etwas Schmorflüssigkeit loskochen. Den Backofen auf 250° schalten. Den Braten (Kruste nach oben) wieder in den Bräter legen und die Kruste mit Salzwasser bepinseln. Den Braten für 5 bis 6 Minuten auf der zweiten Schiene von unten in den heißen Ofen stellen. Danach den Backofen ausschalten und den fertigen Braten noch etwa 15 weitere Minuten darin ruhen lassen. Die Knochen aus dem Sieb nehmen. Das Gemüse durchs Sieb zu der Schmorflüssigkeit drücken. Die Soße aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Soße, dem Rotkohl und den Knödeln servieren.