Schweinebraten mit Erbsenpüree

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schweinebraten mit Erbsenpüree
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
84 / 100
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 20 min
Zubereitung
Kalorien:
797
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien797 kcal(38 %)
Protein54 g(55 %)
Fett50 g(43 %)
Kohlenhydrate22 g(15 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,6 g(25 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K43,9 μg(73 %)
Vitamin B₁2,8 mg(280 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin25,6 mg(213 %)
Vitamin B₆1,4 mg(100 %)
Folsäure147 μg(49 %)
Pantothensäure2,5 mg(42 %)
Biotin19,6 μg(44 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C37 mg(39 %)
Kalium1.511 mg(38 %)
Calcium113 mg(11 %)
Magnesium118 mg(39 %)
Eisen8,2 mg(55 %)
Jod18 μg(9 %)
Zink10,4 mg(130 %)
gesättigte Fettsäuren19,2 g
Harnsäure492 mg
Cholesterin183 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg Schweinebraten z. B. Nacken oder Keule
2 EL Olivenöl
2 TL abgeriebene Zitronenschale
2 frische Rosmarinzweige
2 Lorbeerblätter
250 ml Fleischbrühe
250 ml trockener Weißwein
400 g Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 TL Koriandersamen
1 Prise Nelkenpulver
Salz
Pfeffer aus der Mühle
frische Kräuter zum Garnieren
Für das Erbsenpüree
400 g Tiefkühlerbse
1 gekochte Kartoffel gewürfelt
1 Zwiebel fein gehackt
1 EL Butter
300 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
¼ TL Majoran
¼ TL Thymian
¼ TL Kümmel
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Schalotten schälen und in Ringe schneiden
2.
Knoblauchschälen und fein hacken.
3.
Das Fleisch mit Pfeffer einreiben und in einem Schmortopf in heissem Olivenöl rundum braun anbraten, herausnehmen.
4.
Schalotten und Knoblauch im Bratfett anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.
5.
Das Fleisch wieder in den Schmortopf geben, die Brühe und den Wein angiessen, mit Lorbeer, Koriander, Nelken und Salz würzen, die Rosmarinzweige hineinlegen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen (180°) ca. 1,5 Std. schmoren.
6.
Nach den 1,5 Std. die Zwiebeln und Knoblauch zugeben und weitere 30 Min. garen.
7.
Zum Servieren den Braten teilweise aufschneiden, wieder in den Topf geben. Mit etwas Sauce beschöpft servieren. Dazu gibt’s Erbsenpüree und Apfelmuss (Fertigprodukt, Glas)
8.
Erbsen auftauen lassen. Zwiebel in heisser Butter anschwitzen, Brühe und Gewürze hinzufügen aufkochen, die Erbsen und Kartoffel zugeben und ca. 5 Min. garen. Das ganze mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, bei Bedarf etwas Brühe angiessen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite