Schweinebraten mit Sauerkraut

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schweinebraten mit Sauerkraut
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h 20 min
Zubereitung
Kalorien:
1645
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.645 kcal(78 %)
Protein53 g(54 %)
Fett123 g(106 %)
Kohlenhydrate70 g(47 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe8,4 g(28 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,5 μg(8 %)
Vitamin E12,5 mg(104 %)
Vitamin K70,2 μg(117 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin20,4 mg(170 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure123 μg(41 %)
Pantothensäure2,7 mg(45 %)
Biotin23,4 μg(52 %)
Vitamin B₁₂4,3 μg(143 %)
Vitamin C60 mg(63 %)
Kalium1.439 mg(36 %)
Calcium174 mg(17 %)
Magnesium91 mg(30 %)
Eisen4,9 mg(33 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink5,7 mg(71 %)
gesättigte Fettsäuren47,2 g
Harnsäure265 mg
Cholesterin380 mg
Zucker gesamt24 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
900 g
3 EL
3 EL
1 Prise
1 EL
250 ml
Rinderfond (aus dem Glas)
Für das Sauerkraut
1
2 EL
1 kg
Sauerkraut roh, möglichst jung
200 ml
trockener Weißwein
1
säuerlicher Apfel (Boskoop)
10
2
1 l
100 g
durchwachsener Räucherschinken in winzige Würfel geschnitten
20 ml
Pfeffer aus der Mühle
Für den Topfkuchen
250 g
1 ¼ Tassen
lauwarmes Wasser
20 g
2 TL
2 TL
2
2 EL
Öl zum Bestreichen der Teigkugel
1
Eigelb zum Bestreichen
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Apfelgelee erwärmen, mit Zitronensaft und Cayennepfeffer zur Glasur rühren. Schweinebauch kalt abbrausen, trocken tupfen, die Schwarte rautenförmig einschneiden. In einer Bratreine das Butterschmalz erhitzen, Fleisch darin rundum anbraten, dann 100 ml Fleischfond angießen. Den Braten mit etwas Glasur bepinseln und mit Salz und kräftig Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft 160°) 60-70 Min. braten, dabei immer wieder mit Glasur bestreichen und den restlichen Fond nach und nach angießen. Damit die Schwarte noch knuspriger wird, den Schweinbauch mit der Schwarte nach oben, am Schluss noch 2-3 Min. unter dem Backofengrill rösten.
2.
Zwiebel schälen und hacken. Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig schwitzen. Das Sauerkraut zugeben und unter Rühren ca. 5 Min. mitdünsten. Dann den Wein angießen. Apfel schälen in kleine Stücke schneiden und mit den Wacholderbeeren und dem Lorbeer zum Kraut geben. Die Brühe angießen und zugedeckt ca. 1 Std. garen. Dann den Speck zugeben, Kirschwasser angießen, mit Salz und Pfeffer würzen und 1 weitere Stunde garen.
3.
Den Braten in dicke Scheiben schneiden und mit dem Sauerkraut auf einer Platte anrichten. Mit der Bratensauce beträufeln und mit Lorbeerblättern garniert servieren. Dazu passt ein frische Topfkuchen.
4.
In einer großen Schüssel Hefe mit Zucker und einer ¼ Tasse lauwarmem Wasser mischen und 5 Min. stehen lassen. Mehl sieben, Eier zerquirlen. Mehl und Eier in die Schüssel dazugeben, Salz und Öl hinzufügen und das Ganze zu einem weichen, elastischen Teig kneten. Sollte der Teig zu weich sein, dann etwas Mehl hinzufügen. Teigkugel mit Öl bepinseln, damit sie außen nicht austrocknet. Den Teig zugedeckt an einem warmen und nicht zugigen Ort ca. 1 Std. gehen lassen. Den Teig in eine runde, hohe, gefettete Form (Topf oder neuer unglasierter Blumentopf aus Ton) von ca. 20 cm Durchmesser geben und weitere 30 Min. gehen lassen. Dann mit Ei bepinseln. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Den Topfkuchen 45-50 Min. backen. Abkühlen lassen und in Scheiben geschnitten zum Braten reichen.