Schweinelende mit Orangensauce

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schweinelende mit Orangensauce
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
131
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien131 kcal(6 %)
Protein1 g(1 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker14 g(56 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin K1,9 μg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,4 mg(3 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure16 μg(5 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin1,4 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C31 mg(33 %)
Kalium130 mg(3 %)
Calcium35 mg(4 %)
Magnesium9 mg(3 %)
Eisen0,2 mg(1 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren2 g
Harnsäure13 mg
Cholesterin9 mg
Zucker gesamt20 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 ⅕ g Schweinelende ausgelöst, mit Fettschicht
10 g Ingwer
2 unbehandelte Orangen
Pfeffer
4 EL körniger Dijonsenf
4 EL brauner Zucker
Salz
1 EL Pflanzenöl
180 ml Fleischfond
1 EL Orangenmarmelade
60 g Crème fraîche
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Schweinelende abbrausen, trocken tupfen und die Fettschicht mehrmals einschneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Eine Orange heiß abwaschen und die Schale abreiben. Beide Orangen auspressen und den Saft beiseite stellen. Den Ingwer mit dem Orangenabrieb vermengen, 1 große Prise Pfeffer und je 1 EL Senf und Zucker dazu geben. Den Braten damit gründlich einreiben und abgedeckt ca. 45 Minuten bei Zimmertemperatur marinieren lassen.
2.
Danach trocken tupfen und gut salzen. Das Öl in einem großen Bräter erhitzen und das Fleisch rundherum darin ca. 5 Minuten anbraten, den Zucker etwas karamellisieren lassen, aber auf keinen Fall zu stark braten, sonst wird der Geschmack bitter. Mit etwas Orangensaft und Fleischfond ablöschen und den übrigen Senf sowie Zucker einrühren. Den Braten abdecken und ca. 20 Minuten schmoren lassen. Dann wenden und den übrigen Saft und Fond dazu gießen. Nochmals ca. 30 Minuten garen lassen. Nach Bedarf Fond ergänzen.
3.
Dann aus der Reine nehmen und in Alufolie gewickelt ca. 10 Minuten ruhen lassen. Währenddessen die Sauce im Bräter loskochen, die Konfitüre und die Créme fraîche einrühren und abschmecken. Den Braten in Scheiben geschnitten und mit der Sauce auf einer Platte anrichten. Dazu passt Brokkoli und Kartoffelgratin.