Schweinemedaillons mit Aprikosensauce

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schweinemedaillons mit Aprikosensauce
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
645
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien645 kcal(31 %)
Protein46 g(47 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate71 g(47 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,5 g(25 %)
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K5,5 μg(9 %)
Vitamin B₁1,5 mg(150 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin19,4 mg(162 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure54 μg(18 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin13,8 μg(31 %)
Vitamin B₁₂3,1 μg(103 %)
Vitamin C26 mg(27 %)
Kalium1.304 mg(33 %)
Calcium107 mg(11 %)
Magnesium108 mg(36 %)
Eisen4,2 mg(28 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink4,5 mg(56 %)
gesättigte Fettsäuren9,3 g
Harnsäure313 mg
Cholesterin117 mg
Zucker gesamt16 g

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g Schweinefilet in Scheiben geschnitten
12 reife Aprikosen
6 rote Zwiebeln
125 ml Schlagsahne
2 EL Cognac
Butter
300 g Bandnudeln
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Schälchen Kresse

Zubereitungsschritte

1.
Zwiebeln schälen und vierteln. Aprikosen waschen, halbieren und entkernen.
2.
1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Filetscheiben von beiden Seiten kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne heben und warm stellen. Noch etwas Butter (1 TL) in die Pfanne geben und die Zwiebeln mit den Aprikosen unter Rühren anbraten, bis sie goldbraun sind. Aus der Pfanne heben und den Bratensatz mit dem Cognac etwas lösen. Die Sahne dazugeben und kurz aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren, ca. 1 Min. köcheln lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aprikosen, Fleisch und Zwiebeln in die Sauce legen und zugedeckt bei geringster Hitze 4 Min. ziehen lassen.
3.
Bandnudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen. Abschütten und mit 2 TL Butter mischen. Die Bandnudeln als Beilage zum Schweinefilet servieren. Mit reichlich Kresse bestreut servieren.