Klassiker mal anders

Selbstgemachtes Rotweingelee

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Selbstgemachtes Rotweingelee
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
3,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
11
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Durch längeres Kochen verfliegt ein Teil das Alkohols im Rotwein, sodass das Rotweingelee das gute Aroma behält, aber eben einen geringeren Alkoholgehalt aufweist.

Eine besondere Geschmacksnote können Sie dem Rotweingelee verleihen, wenn Sie vor dem Abfüllen einige fein geschnittene Salbeiblätter einrühren.Als Winterausgabe passt auch gut ein bisschen Zimt und Nelke in das Rezept. Für die alkoholfreie Variante kann einfach roter Traubensaft verwendet werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien11 kcal(1 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate1 g(1 %)
zugesetzter Zucker0,9 g(4 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Kalorien11 kcal(1 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate1 g(1 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
(1 Portion)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0 mg(0 %)
Vitamin K0,3 μg(1 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0 mg(0 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure0 μg(0 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0,1 μg(0 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium11 mg(0 %)
Calcium1 mg(0 %)
Magnesium1 mg(0 %)
Eisen0,1 mg(1 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0 mg(0 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin0 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
50
Zutaten
450 ml
leichter, trockener Rotwein
100 ml
60 g
½ TL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RotweinOrangensaftHonigAgar-Agar

Zubereitungsschritte

1.

Den Rotwein zusammen mit dem Orangensaft in einen Topf geben, erhitzen und Honig einrühren. Aufkochen lassen, Agar-Agar-Pulver hineingeben und weitere 2 Minuten kochen lassen. Etwas abkühlen lassen und heiß in vorbereitete, sterile Gläser füllen, verschließen und die Gläser umdrehen.

 
Suche ein gutes Rezept für ein Marillen-chutney!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Versuchen Sie doch mal unser Rezept "Pflaumen-Chutney" und ersetzen die Pflaumen durch Aprikosen!