Sellerie-Sesam-Scheiben

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sellerie-Sesam-Scheiben
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
1649
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.649 kcal(79 %)
Protein20 g(20 %)
Fett57 g(49 %)
Kohlenhydrate261 g(174 %)
zugesetzter Zucker225 g(900 %)
Ballaststoffe19,4 g(65 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D1,5 μg(8 %)
Vitamin E5,2 mg(43 %)
Vitamin K132,2 μg(220 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin9,3 mg(78 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure287 μg(96 %)
Pantothensäure2,8 mg(47 %)
Biotin24,4 μg(54 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C90 mg(95 %)
Kalium1.651 mg(41 %)
Calcium515 mg(52 %)
Magnesium203 mg(68 %)
Eisen7,5 mg(50 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink5,1 mg(64 %)
gesättigte Fettsäuren22,7 g
Harnsäure133 mg
Cholesterin240 mg
Zucker gesamt250 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1000 g
junger Knollensellerie (4 junge Sellerieknollen)
Saft von einer Zitronen
Für die Panade
1 EL
1
160 g
Außerdem
80 g
2 EL
Für die kalte Eiersauce
150 g
2
hartgekochte Eier fein gehackt
35 g
1
grüne Chilischote fein gehackt
2 EL
1 TL
frische grüne Pfefferkörner
frisch gemahlener Pfeffer
1 EL
1 EL
Für das Pepper-Jelly
500 g
säuerliche Äpfel
250 ml
Abgeriebenes von 1/2 unbehandelten Zitronen
900 g
75 g
rote und grüne Würfel von Chili (jeweils)
50 g
125 ml

Zubereitungsschritte

1.

Sellerieknollen waschen, die Schale entfernen und Sellerie in fingerbreite Scheiben schneiden. In einem großen Topf Salzwasser mit dem Zitronensaft aufkochen, die Selleriescheiben hieinlegen und 8 bis 10 Minuten köcheln lassen. Herausnehmen, abtropfen und auf einem Küchentuch erkalten lassen. Die Selleriescheiben nacheinander in Mehl, Ei und Sesam schwenken. Die panierten Scheiben in heißem Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 3 Minuten goldbraun braten, anrichten und sofort servieren.

2.

Die Crème fraîche und die vorbereiteten Zutaten und die Pfefferkörner in einer Schüssel miteinander vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Essig würzen. Anrichten und mit Borretsch garnieren.

3.

Äpfel waschen, vierteln und mit dem Wasser, der Zitronenschale und etwa 1/3 des Zuckers zum Kochen bringen. Bei geringer Hitze zugedeckt etwa 45 Minuten garen. Ein Sieb mit einem Passiertuch auslegen, auf einen Topf setzen, die Äpfel hineingeben, den Saft ablaufen lassen, die Äpfel dabei aber nicht ausdrücken. Die Chili- und Zwiebelwürfel in einem Topf mit dem Essig aufkochen. Den restlichen Zucker unter Rühren darin kochen, bis er sich aufgelöst hat. Apfelsaft dazugeben, aufkochen und bei geringer Hitze köcheln lassen. Gelierprobe: Einen Teelöffel Gelee auf einen Teller geben, sobald er geliert, das Gelee vom Herd nehmen. In Gläser füllen, verschließen und während des Abkühlens mehrmals drehen, damit sich die Chilistücke nicht auf dem Boden absetzen.