Spargel mit Kräuter-Schinken-Aspik und grünem Kartoffelpüree

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Spargel mit Kräuter-Schinken-Aspik und grünem Kartoffelpüree
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
Kalorien:
336
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien336 kcal(16 %)
Protein21 g(21 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate37 g(25 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe10,9 g(36 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E10,4 mg(87 %)
Vitamin K212,9 μg(355 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin12,6 mg(105 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure612 μg(204 %)
Pantothensäure4,1 mg(68 %)
Biotin14,3 μg(32 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C139 mg(146 %)
Kalium1.726 mg(43 %)
Calcium206 mg(21 %)
Magnesium138 mg(46 %)
Eisen6,2 mg(41 %)
Jod47 μg(24 %)
Zink3,6 mg(45 %)
gesättigte Fettsäuren5,1 g
Harnsäure197 mg
Cholesterin31 mg
Zucker gesamt14 g

Zutaten

für
4
Für das Aspik
8 Blätter
weiße Gelatine
100 ml
trockener Weißwein
500 ml
Gemüsebrühe (Instant)
1 Prise
4 Scheiben
gekochter Schinken
4 EL
feingeschnittene Kräuter (Schnittlauch, Petersilie)
Für das Püree
500 g
mehlig kochende Kartoffeln
150 g
100 ml
1 Prise
geriebene Muskatnuss
4 Stiele
2 EL
weiche Butter
Außerdem
2 kg
frische Kräuter zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelWeißweinMilchSchinkenButterGelatine
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Weißwein erhitzen. Gelatine ausdrücken und im Weißwein auflösen. Brühe zugeben und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. 4 Förmchen oder Tassen (à ca. 175 ml Inhalt) kalt ausspülen. Schinken aufrollen und in Röllchen schneiden, zusammen mit den Kräutern in die Förmchen geben. Wein-Brühe angießen. Im Kühlschrank ca. 2-3 Stunden fest werden lassen.

2.

Für das Püree Kartoffeln schälen, halbieren, waschen und in Salzwasser ca. 25- 30 Minuten weich kochen. Erbsen in Salzwasser ca. 15 Minuten kochen. Erbsen pürieren. Milch erhitzen. Kartoffeln abgießen und mit einem Kartoffelstampfer pürieren. Erbsenpüree unterrühren. Mit Salz, einer Prise Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Estragonblättchen fein schneiden und zusammen mit der Butter untermengen.

3.

Spargel schälen und die Enden abschneiden. Spargel in Salzwasser ca. 12-15 Minuten kochen. Aspikförmchen ca. 30 Sekunden in heißes Wasser tauchen, Aspik vom Formrand lösen und auf Teller stürzen. Spargel abgießen. Spargel und Püree mit auf die Teller geben und mit frischen Kräutern garniert servieren.