Leichtes Mittagessen

Spinat-Pfannkuchen mit Kichererbsen-Füllung

4.2
Durchschnitt: 4.2 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Spinat-Pfannkuchen mit Kichererbsen-Füllung

Spinat-Pfannkuchen mit Kichererbsen-Füllung - Leckere Lunch-Idee, wenn es schnell gehen muss! Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
646
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der frische Spinat gibt den Pfannkuchen eine leuchtende Farbe und überzeugt darüber hinaus mit wertvollem Vitamin A, das die Sehkraft stärkt und die Haut verschönert. Die Ballaststoffe aus den Kichererbsen und dem Dinkel-Vollkornmehl sorgen für eine für eine langanhaltende Sättigung sowie für eine gesunde und gut funktionierende Verdauung.

Wer die Spinat-Pfannkuchen lieber in einer süßen Variante zubereiten möchte, kann sie zum Beispiel mit gekochtem Buchweizen, Joghurt, etwas Honig und frischen Beeren servieren.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien646 kcal(31 %)
Protein25 g(26 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate87 g(58 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe12,6 g(42 %)
Kalorien637 kcal(30 %)
Protein28 g(29 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate83 g(55 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13,6 g(45 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D1,1 μg(6 %)
Vitamin E5,9 mg(49 %)
Vitamin K156 μg(260 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin8,9 mg(74 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure143 μg(48 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin24,9 μg(55 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C39 mg(41 %)
Kalium880 mg(22 %)
Calcium234 mg(23 %)
Magnesium194 mg(65 %)
Eisen12,3 mg(82 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink5 mg(63 %)
gesättigte Fettsäuren4,8 g
Harnsäure261 mg
Cholesterin152 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Beeke Hedder

Zutaten

für
3
Zutaten
100 g
1 Handvoll
250 g
2
200 ml
240 g
Kichererbsen (Glas; Abtropfgewicht)
200 g
1 EL
2 TL
½ TL
gemahlener Kreuzkümmel
1
2 EL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Standmixer, 1 Pfanne, 1 Schüssel, 1 Pfannenwender

Zubereitungsschritte

1.

Spinat und Petersilie waschen und trocken schütteln. Spinat und die Hälfte der Petersilie zusammen mit Mehl, Eiern, Haferdrink und 1 Prise Salz in einem Standmixer pürieren. Beiseitestellen und etwas quellen lassen.

2.

Inzwischen Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Mit Joghurt, Zitronensaft, Tahini und Kreuzkümmel vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Apfel waschen, Kerngehäuse entfernen und in schmale Spalten schneiden.

3.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, etwas Pfannkuchenteig in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3–4 Minuten ausbacken. Mit dem restlichen Teig so fortfahren und 3–4 Pfannkuchen daraus backen.

4.

Pfannkuchen auf Tellern verteilen, mit den Kichererbsen befüllen und mit Apfelspalten belegt und mit Petersilie bestreut servieren.

 
Ich habe mich sowohl bei den Zutaten als auch bei der Zubereitung exakt ans Rezept gehalten und ich muß sagen - die Pfannkuchen sind leider ziemlich hart und trocken geworden. :o(
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo wetzi6, das ist schade! Bei uns waren die Pfannkuchen schön zart. Je nach den Quelleigenschaften des verwendeten Mehls kann es sein, dass etwas mehr Flüssigkeit benötigt wird, selbst wenn die Mehltype die gleiche ist wie im Rezept angegeben. Zudem sollten die bereits fertig gebackenen Pfannkuchen am besten abgedeckt werden, damit sie nicht austrocknen. Möglicherweise war auch die Garzeit ein wenig zu lang, da ist leider jeder Herd und jede Pfanne ein wenig anders. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Richtig leckere Kombi!