Süßes Risotto mit Feige und Himbeere

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Süßes Risotto mit Feige und Himbeere
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
495
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien495 kcal(24 %)
Protein13 g(13 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate75 g(50 %)
zugesetzter Zucker13 g(52 %)
Ballaststoffe7,1 g(24 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K12,9 μg(22 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin4 mg(33 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure59 μg(20 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin14,8 μg(33 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C32 mg(34 %)
Kalium742 mg(19 %)
Calcium335 mg(34 %)
Magnesium89 mg(30 %)
Eisen2,3 mg(15 %)
Jod38 μg(19 %)
Zink2,3 mg(29 %)
gesättigte Fettsäuren7,9 g
Harnsäure74 mg
Cholesterin27 mg
Zucker gesamt36 g

Zutaten

für
4
Für das Risotto
4 Feigen
200 g Risottoreis
1 EL Butter
100 ml Sekt
2 EL Puderzucker
800 ml Milch
2 EL weiße Schokolade
2 EL frisch gehackte Zitronenmelisse
Für die Himbeeren
400 g Himbeeren
2 EL Puderzucker
Zitronenmelisse zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchHimbeereSektSchokoladeButterZitronenmelisse
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Feigen schälen und klein würfeln. Den Reis in heißer Butter kurz farblos anschwitzen und mit dem Sekt ablöschen. Einköcheln lassen, den Zucker zufügen, mit etwas Milch bedecken und unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten gar aber noch Biss kochen lassen. Dabei nach und nach die restliche Milch zufügen bis das Risotto schön cremig ist. Zum Schluss vom Feuer nehmen, die gehackte Schokolade, die Feigen und die Melisse unterziehen.
2.
Die Himbeeren verlesen und die Hälfte mit dem Puderzucker fein pürieren. Die ganzen Himbeeren (bis auf einige zum Garnieren) untermengen und abwechselnd mit dem warmen Risotto in Gläser schichten.
3.
Mit den restlichen Himbeeren und Zitronenmelisse garnieren und noch lauwarm oder kalt servieren.