Klassiker mal anders

Süßkartoffel-Gnocchi mit Kräuter-Pesto

4
Durchschnitt: 4 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Süßkartoffel-Gnocchi mit Kräuter-Pesto

Süßkartoffel-Gnocchi mit Kräuter-Pesto - Frühlingsfrische Version des italienischen Klassikers. Foto: Marieke Dammann

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
9,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
755
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die ätherischen Öle aus Petersilie lindern Magenschmerzen, Völlegefühl sowie Sodbrennen. Obendrein ist das Kraut eine echte Vitamin-C-Bombe. Das Vitamin sorgt für gesundes Bindegewebe und fängt freie Radikale im Körper ab.

Wer kein Fan von Süßkartoffeln ist, kann diese auch durch die gleiche Menge mehligkochender Kartoffeln ersetzen. Das Pesto gelingt auch mit anderen Nuss-, Kräuter- und Käse- und Ölsorten – Hauptsache, das Mengenverhältnis stimmt!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien755 kcal(36 %)
Protein22 g(22 %)
Fett34 g(29 %)
Kohlenhydrate86 g(57 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13,2 g(44 %)
Vitamin A3,2 mg(400 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E12,1 mg(101 %)
Vitamin K117,3 μg(196 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin9 mg(75 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure123 μg(41 %)
Pantothensäure2,6 mg(43 %)
Biotin20,8 μg(46 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C81 mg(85 %)
Kalium1.611 mg(40 %)
Calcium282 mg(28 %)
Magnesium161 mg(54 %)
Eisen8,8 mg(59 %)
Jod25 μg(13 %)
Zink4,5 mg(56 %)
gesättigte Fettsäuren7,1 g
Harnsäure128 mg
Cholesterin60 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
4
mehligkochende Kartoffeln (400 g)
1
große Süßkartoffel (500 g)
200 g
Dinkel-Vollkornmehl + 1 EL zum Bearbeiten
1
½ TL
30 g
30 g
2 Bund
Petersilie (40 g)
2
60 g
Parmesan am Stück (30 % Fett i. Tr.)
70 ml
1
rote Zwiebel
3
40 g
Babyspinat (2 Handvoll)

Zubereitungsschritte

1.

Kartoffeln und Süßkartoffel schälen, waschen, würfeln und in kochendem Salzwasser 15–20 Minuten garen. Anschließend abgießen, kurz ausdampfen lassen und stampfen.

2.

Mehl und Ei dazugeben, mit Salz, 1 Prise frisch abgeriebenem Muskat und Kurkuma würzen und alles zu einem Teig mischen. Teig zu gleichmäßig dicken Rollen formen, Rollen mit etwas Mehl bestäuben und mindestens 15 Minuten ruhen lassen.

3.

Inzwischen für das Pesto Walnüsse und Cashewkerne grob hacken und in einer heißen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten anrösten. Herausnehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.

4.

Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Knoblauch schälen und klein schneiden. Parmesan grob reiben. 40 g Nuss-Kern-Mix, Knoblauch, Petersilie und 50 ml Öl mit einem Stabmixer fein pürieren. 40 g Parmesan untermischen und das Pesto mit Salz abschmecken.

5.

Zwiebel schälen und klein schneiden. Möhren waschen und klein würfeln. Spinat waschen und trocken schleudern.

6.

Rollen mit einem Messer in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden; kleine Stücke zu länglichen Kugeln formen und mit einer Gabel das typische Gnocchi-Muster in den Teig drücken. Gnocchi in köchelndem Salzwasser bei kleiner Hitze in etwa 6 Minuten gar ziehen lassen.

7.

Derweil restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Möhren zugeben und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten braten.

8.

Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und zu den Möhren geben. Mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Gnocchi-Mischung auf Teller geben und mit Pesto, restlichem Nuss-Kern-Mix, Parmesan und Spinat anrichten.

 
Ich habe die Gnocchi aus diesem Rezept gestern gemacht, musste aber zusätzlich noch 1 Ei plus mindestens 200gr Mehl zum Teig geben, da er sonst einfach viel zu klebrig und unmöglich zu verarbeiten war.. Woran könnte das liegen? Habe die genaue Menge an Kartoffeln genommen
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Marilein24, schade, dass Sie solche Probleme bei der Zubereitung hatten! Ein wichtiger Faktor bei der Herstellung von Gnocchi ist die Verwendung mehligkochender Kartoffeln, da diese für eine wesentlich trockenere Konsistenz sorgen als festkochende. Das von Ihnen verwendete zusätzliche Ei hat den Teig leider noch flüssiger anstatt fester gemacht. Außerdem könnte es sein, dass Sie das Kochwasser nach dem Garen von Kartoffeln und Süßkartoffeln nicht vollständig abgegossen haben. Wir hoffen, die Gnocchi haben Ihnen am Ende trotzdem geschmeckt! Viele Grüße von EAT SMARTER!