EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr
Vegan für Genießer

Süßkartoffelcurry

5
Durchschnitt: 5 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Süßkartoffelcurry

Süßkartoffelcurry - Pflanzlicher Eintopf im Asia-Style

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
398
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Scharfstoffe aus Currypaste und Chili heizen dem Körper ordentlich ein und bringen den gesamten Stoffwechsel in Schwung. Die Süßkartoffeln punkten mit reichlich Betacarotin, einer Vorstufe von Vitamin A. Das fettlösliche Vitamin ist für gesunde Augen wichtig.

Wer möchte, kann die Currypaste für das Süßkartoffelcurry auch selbst machen und dann portionsweise einfrieren. Übrig gebliebene Kokosmilch können Sie ebenfalls super einfrieren und dann zum Beispiel für eisgekühlte Smoothies verwenden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien398 kcal(19 %)
Protein13 g(13 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate55 g(37 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,4 g(35 %)
Vitamin A2,6 mg(325 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E10,8 mg(90 %)
Vitamin K37 μg(62 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin5,4 mg(45 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure101 μg(34 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin13,8 μg(31 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C109 mg(115 %)
Kalium1.359 mg(34 %)
Calcium200 mg(20 %)
Magnesium132 mg(44 %)
Eisen3,3 mg(22 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren8 g
Harnsäure85 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt25 g

Zutaten

für
4
Zutaten
3 rote Zwiebeln
30 g Ingwerwurzel
1 Chilischote
1 EL rote Currypaste (à 15 g; vegan)
1 große Süßkartoffel (à 500 g)
2 Möhren
2 EL Kokosöl (à 15 g)
Salz
400 ml Gemüsebrühe
450 ml Kokosmilch
1 Sternanis
250 g Brokkoli
100 g Pak Choi
1 Mango
150 g fester Tofu
2 EL Sojasauce
2 EL Limettensaft
2 TL schwarzer Sesam (à 5 g)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KokosmilchBrokkoliTofuPak ChoiKokosölSojasauce
Zubereitung

Küchengeräte

1 Blitzhacker

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebeln und Ingwer schälen und würfeln. Chilischote waschen, klein schneiden und mit Zwiebeln, Ingwer und Currypaste in einem Blitzhacker zu einer Paste zerkleinern. Süßkartoffel und Möhren putzen, schälen und klein schneiden.

2.

Kokosöl in einem Topf erhitzen. Gewürzpaste darin 3–4 Minuten bei kleiner Hitze rösten. Süßkartoffel und Möhren zugeben und salzen. Brühe, Kokosmilch und Sternanis zugeben. Aufkochen und bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

3.

Inzwischen Brokkoli und Pak Choi putzen, waschen und klein schneiden. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und mit Tofu klein würfeln.

4.

Brokkoli und Pak Choi in den Topf geben und 5 Minuten mitköcheln lassen. Dann Sojasauce, Limettensaft, Mango und Tofu zugeben und 5 Minuten bei kleiner Hitze erwärmen.

5.

Süßkartoffelcurry in Schüsseln füllen und mit Sesam bestreut servieren.

 
Ein wirklich gelungenes Rezept! Kann ich das auch einfrieren? :)
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Charamond, das Süßkartoffelcurry eignet sich sehr gut zum Einfrieren. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Die Kombi aus süß und scharf ist richtig toll! Ich habe mich bis jetzt nicht so richtig getraut Geschmacksrichtungen zu kombinieren und werde es jetzt definitiv öfter machen. ;D
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite