Tarte mit Mascarponecreme und pochierten Feigen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Tarte mit Mascarponecreme und pochierten Feigen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
1
Zutaten
weiche Butter für die Tarteform
250 g Blätterteig
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
1 unbehandelte Orange
2 EL Zucker
250 ml lieblicher Weißwein
10 Feigen
200 ml Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
250 g Mascarpone
150 g Joghurt
1 EL Orangenblütenwasser
2 EL Vanillezucker
1 Granatapfel
2 EL gehackte Pistazien
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Tarteform ausbuttern.
2.
Den Blätterteig ausbreiten, nach Bedarf auswellen und die Form damit auslegen. Den Rand andrücken und überstehenden Teig abschneiden. Den Boden stupfen und mit Backpapier belegen. Die Hülsenfrüchte darauf füllen und den Boden im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, Hülsenfrüchte und Papier entfernen und den Boden auskühlen lassen.
3.
Die Orange heiß waschen und die Schale dünn abschneiden (ohne weiße Haut). Den Saft auspressen. Den Zucker in einem heißen Topf golden karamellisieren lassen. Mit dem Wein ablöschen, den Orangensaft und -schale ergänzen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Die Feigen waschen, in den Sud geben und weitere 5 Minuten kochen. Von der Hitze nehmen und auskühlen lassen.
4.
Für die Creme die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Den Mascarpone mit dem Joghurt, dem Orangenblütenwasser und dem Vanillezucker glatt rühren. Die Sahne unterziehen.
5.
Den Granatapfel rundherum gut andrücken, halbieren und die Kerne herausklopfen.
6.
Die Creme auf den Tarteboden streichen. Die Feigen aus dem Sud nehmen, kreuzweise einschneiden, auseinanderdrücken und auf die Creme setzen. Mit 2-3 EL vom Sud beträufeln, mit den Granatapfelkernen und Pistazien bestreut servieren.