Thailändisches Gulasch

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Thailändisches Gulasch
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
Kalorien:
799
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien799 kcal(38 %)
Protein44 g(45 %)
Fett65 g(56 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,2 g(11 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K55 μg(92 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin19 mg(158 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure55 μg(18 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin20,3 μg(45 %)
Vitamin B₁₂9,6 μg(320 %)
Vitamin C33 mg(35 %)
Kalium1.189 mg(30 %)
Calcium99 mg(10 %)
Magnesium143 mg(48 %)
Eisen11,8 mg(79 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink11,5 mg(144 %)
gesättigte Fettsäuren46,3 g
Harnsäure222 mg
Cholesterin114 mg
Zucker gesamt10 g

Zutaten

für
2
Zutaten
400 g Rindfleisch aus der Schulter
50 g Frühlingszwiebeln
1 rote Peperoni
1 EL Erdnussöl
1 EL gehackter Ingwer
1 EL gehacktes Zitronengras
400 ml Kokosmilch (ungesüßt)
400 ml Gemüsebrühe (instant)
1 TL gelbe Currypaste
1 EL Kurkuma
2 EL Zitronensaft
Salz
1 Bund Koriander
Produktempfehlung

Erst das Fleisch solo anbraten, damit es schön knusprig wird. Dann die übrigen Zutaten und die Flüssigkeit zufügen. Gehackte Korianderblättchen ganz zum Schluss untermischen und nicht mitkochen, sonst verlieren sie ihr feines Aroma.

Zubereitungsschritte

1.

Rindfleisch in ca. 1,5 cm große Würfel schnei­den. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in Stücke schnei­den. Peperoni längs ein­schneiden, entkernen, wa­schen und quer in feine Ringe schneiden. Erdnussöl in einem Bra­tentopf erhitzen und die Fleischwürfel darin porti­onsweise anbraten. Gehackten Ingwer, das Zitronengras und die Frühlingszwiebeln untermi­schen. Kokosmilch und Gemüsebrühe angießen.

2.

Peperoni, Currypaste, Kurkuma und Zitronensaft unter das Gulasch rühren. Mit Salz würzen und ca. 1 Stunde bei kleiner Hitze zugedeckt köcheln lassen. Den Koriander waschen und trocken schütteln. Die Hälfte der Blätter fein hacken und unter das Thai-Gulasch mischen. Gulasch mit den rest­lichen Korianderblättchen anrichten. Dazu passt Basmatireis.