Tiramisu-Eissoufflé und Cookie-Eiscreme

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Tiramisu-Eissoufflé und Cookie-Eiscreme
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
4 h
Zubereitung

Zutaten

für
4
Geeistes Tiramisu
4 Blätter weiße Gelatine
32 Amarettini (Bittermandelmakronen)
12 EL starker Espresso (frisch gebrüht)
4 Eier
100 g Zucker
125 g Mascarpone
200 g Schlagsahne
Kakaopulver zum Bestäuben
Eis mit Keksstücken
750 ml Milch
½ Bio-Zitrone davon die abgeriebene Schale
5 Eigelbe
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Chocolate-Chip-Cookie
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchSchlagsahneMascarponeZuckerEspressoZucker
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
4 Glasschalen aus relativ dickem Glas außen mit einem breiten Pergamentstreifen bekleben, der ca. 3 cm über den Rand ragt. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Amarettini in einer Schüssel grob zerbröseln.
2.
Eier trennen. Eigelb mit Zucker im warmen Wasserbad mit dem elektrischen Handrührgerät weißcremig schlagen. Die ausgedrückte Gelatine zufügen und weiter schlagen, bis die Masse beginnt dicklich zu werden. Mascarpone unterschlagen. Die Masse in eine Schüssel umfüllen und in den Kühlschrank stellen.
3.
Eiweiß steif schlagen. Die Sahne ebenfalls steif schlagen. Die Makronenmasse auf dem Boden der Schalen verteilen und mit jeweils 3 EL Espresso beträufeln. Wenn die Eigelb-Mascarpone-Masse beginnt fest zu werden, erst den Eischnee vorsichtig mit einem Schneebesen unterziehen, dann die Sahne unterheben. Die Masse in die Schalen bis zum Pergamentrand füllen und über Nacht in das Gefriergerät stellen. Zum Servieren die Pergamentmanschetten entfernen und das Dessert mit dunklem Kakao bestäuben (dafür ein Sieb oder ein Kuchengitter über die Souffles halten und mit dem Kakao darüber stäuben, so dass ein Muster entsteht)
4.
Eigelb mit Zucker und Vanillezucker gut schaumig rühren. Die Milch zum Kochen bringen, dann von der Herdplatte ziehen. Etwas abkühlen lassen. Die warme Milch unter ständigem Schlagen zur Eigelbcreme rühren. Alles noch einmal auf den Herd stellen und bis kurz vor dem Siedepunkt erwärmen. Die Zitronenschale unterrühren und die Masse unter gelegentlichem Rühren erkalten lassen. Ins Gefrierfach stellen. Nach ca. 1 Std. die Masse kräftig durchrühren und die zerbröselten Cookies untermischen. Weitere 3 Std. gefrieren lassen, dabei jede Stunde kräftig durchrühren. Mit einem Eisportionierer Kugeln ausstechen und mit Cookies angerichtet servieren.
Schlagwörter