Trauben-Tartelettes

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Trauben-Tartelettes
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 3 h 40 min
Fertig

Zutaten

für
8
Für den Teig
250 g
60 g
1 Prise
125 g
1
Butter für die Förmchen
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für den Belag
50 g
2 Blätter
150 g
250 g
60 g
1 EL
40 ml
150 ml
½
300 g
Weintrauben weiß und blau
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeintraubeQuarkMehlJoghurtSchlagsahneButter

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Zucker und Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben. 1–2 EL lauwarmes Wasser zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen. Anschließend mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.
2.
Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
3.
Dann den Teig in 8 Portionen teilen. Jede Teigportion kurz durchkneten und ein gebuttertes Tartelettförmchen damit auskleiden. Jeweils mit Backpapier belegen, die Hülsenfrüchte darauf streuen und die Tarteletts im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, die Hülsenfrüchte und das Papier entfernen, die Tarteletts einige Minuten in den Förmchen stehen lassen, anschließend vorsichtig aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Anschließend mit dem Traubengelee auspinseln.
4.
Für den Belag die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Joghurt mit dem Quark, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Die ausgedrückte Gelatine in erwärmtem Grappa auflösen, 2 EL der Creme unterrühren und zügig unter die restliche Creme menge. Die steif geschlagene Sahne unterheben und auf die Tarteletts verteilen. Die Weintrauben waschen, trocken tupfen, halbieren und falls nötig entkernen. Auf der Creme verteilen und mindestens 2 Stunden kalt stellen.