Trauben-Wein-Gelee mit Rosenblüten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Trauben-Wein-Gelee mit Rosenblüten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 2 d. 20 min
Fertig

Zutaten

für
5
Zutaten
6 Bio-Rosenblütenblätter (ungespritzt und ganz frisch)
125 ml Apfeldicksaft
125 ml Weißwein
750 ml weißer Traubensaft
1 ½ Päckchen Konfigel 22,5 g Geliermittel (oder 1 kg Gelierzucker, dann ohne Honig)
200 g heller Honig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TraubensaftHonigWeißwein

Zubereitungsschritte

1.
Alle duftenden und gut schmeckenden Rosenblätter sind für das Gelee geeignet. Kosten Sie zuvor ein Rosenblatt;
2.
Rosenblütenblätter in feine Streifen schneiden und in einem Marmeladenglas mit Apfeldicksaft und Weißwein übergießen, das Glas mit einem Deckel verschließen und 48 Stunden dunkel, bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
3.
Honig und Traubensaft mit Konfigel (oder Traubensaft mit Gelierzucker, dann ohne Honig) glatt rühren, aufkochen und 2 Min. sprudelnd kochen lassen. Rosenblüten mit der Flüssigkeit zugeben, noch 1 weitere Min. kochen lassen, dann sofort vom Herd ziehen und abfüllen. Die ersten 15 Min. die Gläser auf die Deckel stellen.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite