Überbackener Orangenpudding

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Überbackener Orangenpudding
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 25 min
Fertig
Kalorien:
357
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien357 kcal(17 %)
Protein6,82 g(7 %)
Fett23,84 g(21 %)
Kohlenhydrate30,84 g(21 %)
zugesetzter Zucker18,76 g(75 %)
Ballaststoffe1,57 g(5 %)
Kalorien427 kcal(20 %)
Protein9 g(9 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate35 g(23 %)
zugesetzter Zucker22 g(88 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Vitamin A304,2 mg(38.025 %)
Vitamin D0,97 μg(5 %)
Vitamin E1,26 mg(11 %)
Vitamin B₁0,12 mg(12 %)
Vitamin B₂0,31 mg(28 %)
Niacin1,6 mg(13 %)
Vitamin B₆0,15 mg(11 %)
Folsäure46,98 μg(16 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin12,51 μg(28 %)
Vitamin B₁₂0,88 μg(29 %)
Vitamin C35,15 mg(37 %)
Kalium255,7 mg(6 %)
Calcium148,08 mg(15 %)
Magnesium17,12 mg(6 %)
Eisen0,84 mg(6 %)
Jod51,93 μg(26 %)
Zink1,01 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren12,76 g
Cholesterin327,26 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
2
unbehandelte Orangen
200 ml
200 ml
50 g
5
2 EL
Zucker zum Bestreuen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchlagsahneMilchZuckerZuckerOrange
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 120°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
2.
Die Orangen heiß waschen und die Schale abreiben. Den Abrieb mit der Milch und der Sahne aufkochen lassen. Die Eigelbe mit dem Zucker cremig, aber nicht schaumig rühren, nach und nach die heiße Orangenmilch unterrühren. Die Creme in die ofenfesten Portionsförmchen gießen. Die Förmchen in einen Bräter oder eine Auflaufform stellen, und soviel heißes Wasser angießen, dass die Förmchen zu 2/3 im Wasser stehen. Im Ofen ca. 1 Stunde (evtl. auch 10-15 Minuten länger) stocken lassen.
3.
Dann herausnehmen, abkühlen lassen und im Kühlschrank auskühlen lassen.
4.
Vor dem Servieren die Creme mit dem Zucker bestreuen und kurz unter den heißen Grill schieben, bis die Oberfläche leicht karamellisiert (oder mit dem Bunsenbrenner abflämmen).