Ungarisches Reisfleisch

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Ungarisches Reisfleisch
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,2 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
6901
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien6.901 kcal(329 %)
Protein168 g(171 %)
Fett620 g(534 %)
Kohlenhydrate180 g(120 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe15,8 g(53 %)
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E17,9 mg(149 %)
Vitamin K53,5 μg(89 %)
Vitamin B₁8,1 mg(810 %)
Vitamin B₂2 mg(182 %)
Niacin76,4 mg(637 %)
Vitamin B₆4,6 mg(329 %)
Folsäure277 μg(92 %)
Pantothensäure7,1 mg(118 %)
Biotin64 μg(142 %)
Vitamin B₁₂5,5 μg(183 %)
Vitamin C487 mg(513 %)
Kalium3.845 mg(96 %)
Calcium196 mg(20 %)
Magnesium328 mg(109 %)
Eisen19,1 mg(127 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink32 mg(400 %)
gesättigte Fettsäuren286,6 g
Harnsäure1.373 mg
Cholesterin821 mg
Zucker gesamt21 g

Zutaten

für
1
Zutaten
750 g Schweineschulter
250 g Zwiebeln
50 g Fett
2 TL Paprikapulver edelsüß
500 g geräucherter Speck
Salz
Pfeffer
Majoran
200 g Reis
2 rote Paprikaschoten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpeckZwiebelReisPaprikapulver edelsüßSalzPfeffer
Produktempfehlung

E: 210°, G: Stufe 4

Zubereitungsschritte

1.

Schneiden Sie die Zwiebeln in feine Streifchen und geben Sie diese mit der Butter in den gewässerten Tontopf, streuen 2 TL edelsüßen Paprika darüber und lassen sie glasig dünsten.

2.

Unterdessen wird das Fleisch in kleine Würfel geschnitten, mit Salz, Pfeffer und Majoran gewürzt und den Zwiebeln beigefügt. Mit etwas Wasser aufgegossen und zugedeckt 1 Stunde geschmort.

3.

Den Speck schneiden Sie unterdessen in kleine Würfel und lassen sie gesondert ausbraten. Die Paprikaschoten waschen, entkernen und in dem Fett weichdünsten. (Mit den Speckgrieben.) Den inzwischen verquollenen Reis darunter mischen und alles mit der Fleischmasse gut vermengen.

4.

Sollte, das Gericht trocken sein, gießen Sie es mit einer Tasse Würfelbrühe auf und schmecken es evtl. mit etwas Sahne oder auch Dosenmilch ab.