Vegan für Genießer

Vegane Çiğ Köfte

4.8
Durchschnitt: 4.8 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Vegane Çiğ Köfte

Vegane Çiğ Köfte - Pflanzliches Fingerfood mit Biss. Foto: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
35
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Kreuzkümmel bringt Ruhe für den Bauch, macht krankmachenden Darmpilzen den Garaus und lindert Hustensymptome. Tomaten- und Paprikamark sowie die frischen Tomaten punkten mit viel Lycopin, das als Antioxidans wirkt. Antioxidantien schützen unsere Körperzellen vor der Schädigung durch freie Radikale.

Den Köftelik-Bulgur für vegane Çiğ Köfte gibt es im türkischen Supermarkt zu kaufen. Auch wenn traditionell Granatapfelsirup zum Gericht gereicht wird, empfehlen wir für die fruchtig-süße Note die supergesunden und deutlich smarteren Granatapfelkerne, denn die passen ebenfalls perfekt.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien35 kcal(2 %)
Protein1 g(1 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,3 g(4 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,4 mg(3 %)
Vitamin K15,2 μg(25 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,6 mg(5 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure11 μg(4 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium96 mg(2 %)
Calcium10 mg(1 %)
Magnesium16 mg(5 %)
Eisen0,6 mg(4 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren0,1 g
Harnsäure10 mg
Cholesterin0 mg

Zutaten

für
30
Zutaten
250 g
feiner Bulgur (Köftelik-Bulgur)
1
2
1 TL
½ TL
1 TL
1 TL
1 Prise
40 g
25 g
Tomatenmark (2 gestrichene EL)
2
½ Bund
Petersilie (10 g)
½ Bund
Minze (10 g)
2
1
5

Zubereitungsschritte

1.

Bulgur mit 250 ml heißem Wasser übergießen, umrühren und 10 Minuten quellen lassen.

2.

Inzwischen Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, abschrecken und häuten. Kerne entfernen und Fruchtfleisch in feine Würfel schneiden.

3.

Knoblauch, Tomaten, Salz, Gewürze sowie Paprika- und Tomatenmark zum Bulgur geben und etwa 5 Minuten kräftig durchkneten (am besten mit Handschuhen). 20 Minuten ruhen lassen.

4.

Inzwischen Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in sehr feine Ringe schneiden. Petersilie und Minze waschen, trocken schütteln und fein hacken. Salatblätter vom Salatkopf abtrennen, waschen und trocken schütteln. Zitrone heiß abspülen, trocken reiben, halbieren und in Scheiben schneiden. Radieschen putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden.

5.

Petersilie, Hälfte der Minze und Frühlingszwiebeln unter den Teig kneten. Etwa 30 walnussgroße Stücke davon abstechen und in der Hand so zerdrücken, dass längliche Rollen (Köfte) entstehen.

6.

Köfte in ein Salatblatt geben, mit restlicher Minze und Radieschen bestreuen und mit Zitrone reichen.

 
Tolles Rezept aber werden fie Köfte nicht gebraten. Wie in anderen Rezepten?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo mpr030, die Çiğ Köfte werden bei diesem Rezept nicht gebraten, sondern geformt und kalt serviert. Viele Grüße Ihr EAT SMARTER-Team
 
Eine gute Alternative für alle Vegetarier. Beim nächsten Mal würde ich allerdings weniger Schärfe verwenden.