Waffeln mit Quarkcreme und Nüssen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Waffeln mit Quarkcreme und Nüssen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 4 h
Fertig

Zutaten

für
4
Für die Quark-Sahne
80 g
geröstete Haselnüsse
250 ml
500 g
1 Päckchen
50 g
flüssiger Honig
1 EL
1 EL
7 Blätter
weiße Gelatine
Für die Waffeln
125 g
weiche Butter
100 g
1 Päckchen
3
Eier getrennt
200 g
½ TL
200 ml
Pflanzenöl für das Waffeleisen
Außerdem
flüssiger Honig zum Beträufeln
gehackte Nüsse zum bestreuen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MagerquarkSchlagsahneMehlMilchButterZucker

Zubereitungsschritte

1.
Für die Quark-Sahne mit Nüssen die gerösteten Nüsse hacken. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen. Den Quark mit Vanillezucker, Honig, Zitronensaft und Rum verrühren. Die Gelatine tropfnass in einem kleinen Topf auflösen (nicht kochen lassen!) und mit 2 El Quarkmasser verrühren. Das Gemisch unter die restliche Quarkmasse rühren. Nüsse und Sahne unterheben, die Masse in eine Schüssel füllen und im Kühlschrank 2-3 Stunden fest werden lassen.
2.
Für die Waffeln die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eigelbe unterrühren. Das Mehl und Backpulver mischen mit der Milch unterrühren, das Eiweiß steif schlagen und zum Schluss unterheben. Das Waffeleisen vorheizen, dünn mit Öl bestreichen und die Waffeln darin goldgelb backen.
3.
Zum Servieren aus der Quarkmasse mit einem angefeuchteten Esslöffel Nocken stechen und jeweils mit einigen Waffeln auf Desserttellern arrangieren. Mit Honig beträufeln und mit Nüssen bestreut servieren.