Walnuss-Napfkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Walnuss-Napfkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für die Form
Butter zum Fetten
Mehl zum Bestauben
Für den Teig
150 g
weiche Butter
150 g
½ TL
½ TL
1
3
350 g
2 TL
250 g
gemahlene Walnüsse
50 ml
Milch nach Bedarf mehr
Für den Guss
2 EL
1 EL
200 g
Für die Garnitur
Puderzucker zum Bestauben
Marzipanblume nach Belieben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlWalnussButterZuckerMilchOrangensaft
Produktempfehlung
Stäbchenprobe: Mit einem Holzstäbchen mittig, leicht schräg in den Kuchen stechen und das Stäbchen wieder heraus ziehen. Bleibt kein Teig kleben und fühlt sich das Stäbchen trocken an, ist der Kuchen fertig, falls nicht, noch einige Minuten weiter backen.

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Form fetten und mit Mehl bestauben.
2.
Die Butter in Stücke schneiden und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen bis sie Spitzen zieht. Den Zucker nach und nach zugeben und so lange rühren, bis er nicht mehr knirscht. Den Zitronen- und Orangenabrieb, sowie das Mark einer Vanilleschote hinzufügen. Die Eier aufschlagen und nacheinander unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und den Nüssen vermischen. Portionsweise, abwechselnd mit der Milch unter die Eimasse rühren. Sollte der Teig zu fest sein, noch ein wenig Milch zufügen. In die gefettete Form füllen und auf mittlerer Schiene 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen. Nach dem Backen den Kuchen in der Form auskühlen lassen und aus der Form stürzen.
3.
Für den Guss den Zitronen- und Orangensaft tröpfchenweise unter den Puderzucker rührenm bis dieser glatt und glänzend ist. Der Guss sollte nicht zu flüssig sein. Den Guss auf dem Gugelhupf verteilen und mit Marzipanblüten verzieren. Nach Belieben mit etwas Puderzucker überstauben und fest werden lasen.