print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Weiße Schokocreme mit Rosenblüten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Weiße Schokocreme mit Rosenblüten
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h
Zubereitung
fertig in 1 Tag 3 h
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
4
2
geschlagene Eiweiß
2 EL
6 EL
½ l
2 EL
1 EL
250 g
weiße Kuvertüre
2 Blätter
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchlagsahneGelatine

Zubereitungsschritte

1.
Die Rosenblüten zupfen, durch das verschlagene Eiweiß (dem sie vorher den Amaretto zugesetzt haben) ziehen, in Puderzucker wenden und auf ein Auffanggitter legen. Bei trockener Hitze (dafür eignet sich der Heizungskeller oder der Bodenraum) ca. 1 Tag ruhen lassen.
2.
Die Schokolade mit dem Cognac und dem Rosenwasser (in Reformhäusern oder Apotheken erhältlich) in der Sahne bei geringer Hitze schmelzen lassen. Die eingeweichte und zuvor gut ausgedrückte Gelatine hinzufügen, dabei immer wieder mal durchrühren, damit sich keine “Gelatine-Insel“ bilden. Die erkaltete Masse nun wieder mit dem Handrührgerät cremig-fest aufschlagen.
3.
Die getrockneten Rosenblüten mit der Creme sorgsam mischen und in kleine Förmchen füllen. Nochmals durchkühlen lassen und vor dem Stürzen die Ränder mit einem Messer rundum lockern. Hierzu passt eine fruchtige Sauce aus Johannisbeeren oder Erdbeeren (im Mixer mit etwas Puderzucker püriert).
Schreiben Sie den ersten Kommentar