Wildentenbrust mit Holundersauce und Feigen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Wildentenbrust mit Holundersauce und Feigen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
4 Wildentenbrüste
2 Feigen
Rotkraut
4 schwarze Nüsse
Holunderbeeren -Mark
schwarzer Pfeffer
200 ml Portwein
200 g Cassis -Mark
6 Kartoffeln
Milch (1,5 % Fett)
Butter
Nuss- Butter
Muskat
Salz
125 ml Reh -Sauce
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Wildentenbrüstchen putzen. Den Portwein und das Cassismark zusammen aufkochen und über die geschälten Feigen geben. Kartoffeln schälen, kochen und durch die Kartoffelpresse pressen. Butter und Milch einrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Muskatnuss und Salz abschmecken.

2.

Wildentenbrust bei niederer Temperatur garen und zum Schluss in durch Erhitzen langsam gebräunter Butter mit etwas geschrotetem schwarzen Pfeffer bestreuen. Die Feigen in Scheiben schneiden und im eigenen Sud erwärmen. Die Rehsauce mit etwas Holundermark abschmecken. Jeweils eine Nocke Rotkraut und Püree anrichten. Sauce in die Mitte geben und die Wildentenbrust in Scheiben darauflegen. Mit den Feigen und den in Scheiben geschnittenen schwarzen Nüssen garnieren.