Wildgulasch mit Semmelklößen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Wildgulasch mit Semmelklößen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 45 min
Fertig
Kalorien:
867
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien867 kcal(41 %)
Protein61 g(62 %)
Fett25 g(22 %)
Kohlenhydrate90 g(60 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe9,6 g(32 %)
Automatic
Vitamin A1,1 mg(138 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin K58 μg(97 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin13,9 mg(116 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure124 μg(41 %)
Pantothensäure3,8 mg(63 %)
Biotin22,2 μg(49 %)
Vitamin B₁₂2,7 μg(90 %)
Vitamin C25 mg(26 %)
Kalium1.574 mg(39 %)
Calcium256 mg(26 %)
Magnesium116 mg(39 %)
Eisen7,5 mg(50 %)
Jod29 μg(15 %)
Zink8,6 mg(108 %)
gesättigte Fettsäuren10,8 g
Harnsäure287 mg
Cholesterin266 mg
Zucker gesamt22 g

Zutaten

für
4
Für den Gulasch
800 g
Hirschfleisch aus der Schulter oder Keule
2
¼
500 g
1
2 EL
1 EL
200 ml
trockener Rotwein
600 ml
2
4
2
½ TL
1 Stück
Für die Knödel
500 g
200 ml
1
1 Bund
1 EL
Pfeffer aus der Mühle
Muskat frisch gerieben
2
Semmelbrösel nach Bedarf
Außerdem
3 EL
2 EL
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Gulasch das Fleisch waschen, trocken tupfen und in 2 cm große Würfel schneien. Das Gemüse putzen, schälen und in 1 cm große Würfel schneien. Die Zwiebeln mit dem Knoblauch abziehen und fein hacken.
2.
In einer heißen Pfanne mit Öl das Fleisch portionsweise rundherum anbraten und herausnehmen. Das Gemüse mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in die Pfanne geben und ebenfalls anbraten. Das Tomatenmark einrühren, mit dem Wein ablöschen und diesen etwas einreduzieren lassen. Den Fond angießen, das Fleisch wieder einlegen und bei mittlerer Hitze ca. 1 1/2-2 Stunden schmoren lassen.
3.
Die Gewürze in ein Gewürzsäckchen geben und nach ca. 40 Minuten zu dem Gulasch geben.
4.
Zwischenzeitlich für die Knödel das Knödelbrot in eine große Schüssel geben. Die Milch aufkochen lassen und über das Brot gießen. Etwa 15 Minuten ziehen lassen.
5.
Währenddessen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Zwiebeln in heißer Butter in einem kleinen Topf glasig anschwitzen, vom Feuer nehmen und die Petersilie untermengen. Zum Knödelbrot geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Eier dazu schlagen und mit den Händen alles gut verkneten. Falls nötig, noch ein wenig Semmelbrösel zufügen, damit die Masse gut formbar wird.
6.
Einen großen Topf mit Salzwasser aufstellen und aufkochen lassen. Die Hände anfeuchten und aus der Masse Knödel formen. Sind alle Knödel geformt, vorsichtig in das sprudelnd kochende Wasser geben und die Temperatur zurückschalten. Etwa 20 Minuten nur noch sieden lassen.
7.
Inzwischen die Crème fraîche und die Preiselbeermarmelade unter das Gulasch rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gewürzsäcke entfernen.
8.
Schwimmen die Knödel an der Oberfläche und drehen sie sich (evtl. kurz am Topf rütteln), mit einem Schaumlöffel aus der Wasser heben.
9.
Das Gulasch mit den Knödeln angerichtet servieren.