Wildschwein-Bratwürste

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Wildschwein-Bratwürste
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
6-8 Zwiebeln
560 g Schweinefett
Fleischbrühe
140 g Butter
Mehl
2100 ml süßer Rahm
Wildschwein - Blut
Salz
feine dürre Kräuter
Leberwurst - Dämme
Butter
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ButterZwiebelWildschweinSalzLeberwurstButter

Zubereitungsschritte

1.

Sechs bis acht Stück große Zwiebeln werden rein geschält, feinblätterig geschnitten und in einer Casserolle mit 560 Gramm würfelig geschnittenem, frischen Schweinefett und einem Schöpflöffel voll Fleischbrühe weich und kurz gedünstet.

2.

Gleichzeitig wird von 140 Gramm Butter, zwei Kochlöffel voll Mehl und 2 1/10 Liter gutem, süßen Rahm eine Bechamel-Sauce gemacht, welche bis zu 8/10 Liter eingekocht, dann mit den Zwiebeln untermengt und zusammen durch ein Haartuch gestrichen wird.

3.

Dieses wird sodann in eine größere Casserolle getan, wieder warm gerührt und 2 1/10 Liter Wildschweinblut durch ein Haarsieb dazu gegossen, daß das Geronnene zurückbleibe, das nötige Salz und ein Kaffeelöffel voll dürre feine Kräuter dazu getan, zusammen gut verrührt, und diese Masse sodann in Leberwurstdärme, die zuvor gut gereinigt und probiert, daß sie keine Öffnung haben, gefüllt.

4.

Es wird jedesmal ein Paar solcher, zwei Finger lang, zusammengebunden. Wenn nun alle so beendet sind, werden sie in dass heiße, gesalzene Wasser getan, dieses sodann auf das Feuer gesetzt, mit einem Löffel die Würste langsam umgerührt, und zwar so lange bis sie steif geworden sind, welches jedoch mit einiger Vorsicht geschehen muß, daß das Wasser nicht kocht, wodurch die Würste leicht aufspringen würden. Sie werden hierauf auf ein Tuch aufgehoben, und in heißer Butter sehr langsam auf beiden Seiten gebraten.