Wildschweinbraten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Wildschweinbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 3 d. 3 h 25 min
Fertig
Kalorien:
796
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien796 kcal(38 %)
Protein47 g(48 %)
Fett37 g(32 %)
Kohlenhydrate52 g(35 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,4 g(18 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K27,3 μg(46 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin22,4 mg(187 %)
Vitamin B₆1,3 mg(93 %)
Folsäure89 μg(30 %)
Pantothensäure2,8 mg(47 %)
Biotin9 μg(20 %)
Vitamin B₁₂10,2 μg(340 %)
Vitamin C43 mg(45 %)
Kalium1.819 mg(45 %)
Calcium94 mg(9 %)
Magnesium112 mg(37 %)
Eisen7 mg(47 %)
Jod36 μg(18 %)
Zink5,9 mg(74 %)
gesättigte Fettsäuren17,5 g
Harnsäure368 mg
Cholesterin206 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
6
Für die Schupfnudeln
1 kg mehligkochende Kartoffeln
1 Ei
150 g Mehl
Salz
1 Prise frisch gemahlener Muskat
4 EL Butterschmalz
Für den Wildschweinbraten
1 ⅕ kg Wildschweinfleisch aus der Schulter
2 Zwiebeln
4 Nelken
1 Bund Suppengemüse
700 ml trockener Rotwein
100 ml Weißweinessig
1 Lorbeerblatt
1 TL Pfefferkörner
1 TL Wacholderbeere
40 g Butterschmalz
400 ml Wildfond
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
1 EL Saucenbinder

Zubereitungsschritte

1.
Fleisch abspülen, trocken tupfen und in eine Schüssel mit Deckel geben. Zwiebeln schälen und mit Nelken spicken. Suppengemüse putzen, waschen und grob schneiden. Beides mit 3/4 l Wasser, Rotwein, Essig und den Gewürzen in einen Topf geben, aufkochen, abkühlen lassen und über das Fleisch gießen. Zugedeckt im Kühlschrank bis zu 3 Tage marinieren, dabei ab und zu wenden.
2.
Nach dem Marinieren den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3.
Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtupfen und im heißem Butterschmalz rundherum anbraten. Mit etwas Wildfond ablöschen und etwa 2 Stunden weich schmoren, dabei den restlichen Wildfond und etwa 1/2 l Marinade nach und nach über das Fleisch gießen.
4.
Für die Schupfnudeln die Kartoffeln in 25-35 Minuten gar dämpfen. Schälen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Ausdampfen lassen, Ei, Mehl, Salz und Muskat zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit bemehlten Händen fingerdicke und daumenlange Rollen mit spitz zulaufenden Enden formen.
5.
Die Schupfnudeln in reichliches simmerndes Salzwasser geben und bei schwacher Hitze ca. 2 Minuten ziehen lassen, herausnehmen, in kaltes Wasser tauchen, dann auf einem Sieb gut abtropfen lassen.
6.
Das Fleisch herausnehmen und in Alufolie 10 Minuten ruhen lassen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Saucenbinder einrühren, aufkochen und noch 5 Minuten weiter köcheln lassen.
7.
Die Schupfnudeln in einer beschichteten Pfanne in dem heißen Butterschmalz goldbraun anbraten.