Wildschweinkeule mit Kastanien und Maisbrei (Polenta)

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Wildschweinkeule mit Kastanien und Maisbrei (Polenta)
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig
Kalorien:
737
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien737 kcal(35 %)
Protein52 g(53 %)
Fett44 g(38 %)
Kohlenhydrate29 g(19 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,9 g(16 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K10,5 μg(18 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin23,5 mg(196 %)
Vitamin B₆1,3 mg(93 %)
Folsäure53 μg(18 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin6,1 μg(14 %)
Vitamin B₁₂12,5 μg(417 %)
Vitamin C15 mg(16 %)
Kalium1.417 mg(35 %)
Calcium75 mg(8 %)
Magnesium85 mg(28 %)
Eisen6 mg(40 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink6,1 mg(76 %)
gesättigte Fettsäuren20,4 g
Harnsäure398 mg
Cholesterin188 mg
Zucker gesamt11 g

Zutaten

für
6
Für die Polenta
750 ml Gemüsebrühe
225 g Polenta Instant
30 g Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
2 EL Olivenöl für das Backblech
Für die Keule
1 ½ kg Wildschweinkeule küchenfertig mit Knochen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
150 g rote, kernlose Weintrauben
150 g Baby-Möhren
150 g kleine Schalotten
3 Knoblauchzehen
20 g Butterschmalz
2 Lorbeerblätter
5 Wacholderbeeren
1 Msp. Pimentpulver
1 Msp. Zimtpulver
200 ml trockener Rotwein
400 ml Wildfond
Außerdem
200 g gegarte Maronen vakuumverpackt
30 g Butter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Für die Polenta in einem großen Topf die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Den Maisgrieß einrühren, bei schwacher Hitze 20 Minuten quellen lassen. Die Butter unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, anschließend 1 cm dick auf ein geöltes Backblech streichen und abkühlen lassen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben.

2.
Die Trauben waschen und halbieren. Die Karotten, die Schalotten und den Knoblauch schälen und den Knoblauch andrücken. In einem Bräter das Butterschmalz erhitzen und die Keule von allen Seiten scharf anbraten. Das Gemüse und die Trauben zugeben, kurz mitschwitzen, die Gewürze zufügen und mit dem Wein ablöschen. Den Fond angießen und die Keule im vorgeheizten Ofen ca. 1 1/2 Stunde schmoren.
3.
Dabei immer wieder mit dem Bratenfond begießen. Zwischenzeitlich die Maronen grob hacken. Mit Hilfe eines runden Ausstechers (5 cm Durchmesser) Kreise aus der Polentamasse schneiden und diese in einer Pfanne mit zerlassener Butter von allen Seiten goldbraun anbraten. Die Maronen zugeben und mitbraten. Die fertige Keule mit der Sauce auf einer Platte anrichten und die Polentascheiben mit den Maronen separat dazu reichen.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite