Wildschweinrücken

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Wildschweinrücken
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 50 min
Zubereitung
fertig in 1 Tag 2 h 50 min
Fertig
Kalorien:
1267
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.267 kcal(60 %)
Protein98 g(100 %)
Fett74 g(64 %)
Kohlenhydrate34 g(23 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K17,4 μg(29 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂1,8 mg(164 %)
Niacin39 mg(325 %)
Vitamin B₆1,9 mg(136 %)
Folsäure79 μg(26 %)
Pantothensäure5 mg(83 %)
Biotin19,5 μg(43 %)
Vitamin B₁₂20,1 μg(670 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium2.642 mg(66 %)
Calcium771 mg(77 %)
Magnesium204 mg(68 %)
Eisen9,1 mg(61 %)
Jod69 μg(35 %)
Zink12,1 mg(151 %)
gesättigte Fettsäuren32,7 g
Harnsäure578 mg
Cholesterin292 mg
Zucker gesamt29 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1500 g Wildschweinrücken
2 ½ l Buttermilch
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL getrockneter Thymian
100 g fetter Speck gewürfelt
50 g flüssige Butter
1 Möhre
¼ Knollensellerie
1 Lorbeerblatt
2 Wacholderbeeren
500 ml Wasser
500 ml Rotwein
3 EL saure Sahne
1 EL Mehl

Zubereitungsschritte

1.
Den Wildschweinrücken 24 Stunden in Buttermilch einlegen, zugedeckt kühl stellen und zwischendurch gelegentlich wenden. Fleisch herausnehmen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in ausgelassenen Speckwürfeln anbraten. Dann in die Fettpfanne geben. Mit flüssiger Butter übergießen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 2, 5 Std. braten. Nach 30 Minuten das kleingehackte Gemüse und die Gewürze zugeben; zwischendurch Wasser und 350 ml Rotwein zugießen. Das Fleisch ab und zu mit Bratfond begießen. Den fertigen Braten herausnehmen, Bratfond durch ein Sieb passieren und restlichen Rotwein zugeben. Den Fond mit in Sahne angerührtem Mehl binden. Abschmecken und auf einer vorgewärmten Platte anrichten; die Soße separat dazu servieren.
2.
Beilage: Champignons mit Möhren und Salzkartoffeln oder Kartoffelkroketten.